LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Bundesländer: Justizminister für Frauenquote in der Wirtschaft

19.05.2011

Die Justizminister der Bundesländer haben sich auf der am Mittwoch und Donnerstag in Halle tagenden Justizministerkonferenz für eine verbindliche Frauenquote in den Aufsichtsräten großer Unternehmen ausgesprochen.

Die Minister unterstützen konkret einen Bundesrats-Gesetzentwurf von Nordrhein-Westfalen. Der Beschluss wurde gegen den Widerstand der CDU- und FDP-geführten Länder gefasst.

Demnach soll es für alle Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen eine gesetzliche Mindestquote in Höhe von zunächst 30 Prozent geben. Fünf Jahre später soll sie auf 40 Prozent steigen. Union und FDP hatten statt eines Gesetzes eine freiwillige Selbstverpflichtung der Wirtschaft favorisiert, wie es am Donnerstag hieß. Neun Länder stimmten für den Entwurf, sechs stimmten dagegen und ein Land stimmte nicht mit ab.

dpa/cla/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

Frauenquote: Ein klares Ja zum Mitspielen

Diskussion um Quote: Französisches Modell kein Prototyp für Deutschland

Frauenquote für Aufsichtsräte: Längst überfällig oder völlig überflüssig?

Zitiervorschlag

Bundesländer: Justizminister für Frauenquote in der Wirtschaft . In: Legal Tribune Online, 19.05.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/3315/ (abgerufen am: 19.04.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Wirtschaftsrecht
Steu­er­be­ra­ter (m/w/d) für den Be­reich Wirt­schafts­prü­fung

Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Rechts­an­walt, Re­fe­ren­dar, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter oder Prak­ti­kant (m/w/d)

Mayer Brown LLP, Frank­furt/M.

WIS­SEN­SCHAFT­LI­CHE MIT­AR­BEI­TER UND RE­FE­REN­DA­RE (M/W/D)

GSK Stockmann, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w/d) Wirt­schafts-/Steu­er­straf­recht

Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Voll­ju­ris­tin­nen / Voll­ju­ris­ten als Re­fe­ren­tin­nen / Re­fe­ren­ten (m/w/d)

Bundesamt für Güterverkehr (BAG), Köln

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) im Be­reich Li­ti­ga­ti­on – Strit­ti­ge Ver­fah­ren & Me­dia­ti­on

Bub Memminger & Partner, Mün­chen

In­ter­na­tio­na­ler Steuer­ex­per­te (m/w/d)

ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Ös­t­er­reich)

Rechts­an­walt (m/w/d) im Bei­hil­fen-, Ver­ga­be- und öf­f­ent­li­chen Wirt­schafts­recht

GSK Stockmann, Ham­burg

Voll­ju­rist (w/m/d) Le­gal Cor­po­ra­te Law Mer­ce­des Benz Cars & Vans

Daimler AG, Stutt­gart

Neueste Stellenangebote
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Steu­er­straf­recht / Wirt­schafts­straf­recht
Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (w/m) Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m/d) in Teil­zeit, be­fris­tet
Aka­de­mi­sche/r Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d)
Rechts­an­walt Zi­vil und Wirt­schafts­recht (M/W/D)
Ab­schluss­ar­beit (Ba­che­lor / Mas­ter) (m/w/d) Struk­tu­rier­te Er­mitt­lung der Ar­beit­neh­mer­er­fin­der­ver­gü­tung in ei­nem Tech­no­lo­gie­kon­zern
Voll­ju­ris­tin / Voll­ju­ris­ten für die Lei­tung des Jus­t­i­tia­riats (m/w/d)