Stipendium fürs Nichtstudieren: Alles, nur nicht Jura!

Leicht verdientes Geld: 1.000 US-Dollar hat Louise Kelly kürzlich vom Chicagoer Anwalt Matthew Willens erhalten. Alles, was sie dafür tun musste, war, nicht Jura zu studieren. Das eigenwillige Stipendium hat Willens ins Leben gerufen, um ein Zeichen gegen die Flut junger Juristen zu setzen, die die Nachfrage am amerikanischen Rechtsmarkt weit übersteigt.

 

Louise Kelly gibt Musikunterricht und studiert zugleich für einen Master in musikalischer Lehre. Sie könnte aber ebenso gut Eiskunstläuferin sein, Feuerwehrfrau oder Bäckerin. Für sein Stipendium in Höhe von 1.000 US-Dollar hatte der auf Schadens- und Unglücksfälle spezialisierte Chicagoer Rechtsanwalt Matthew Willens neben ein paar Formalia nur eine wesentliche Voraussetzung: Die Bewerber durften auf keinen Fall Jura studieren.

Der Rechtsberatungsmarkt in Illinois sei übersättigt, erklärte Willens seine ungewöhnliche Aktion, es gebe dort rund 90.000 Personen mit einer Anwaltszulassung – bei knapp 13 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich: In Deutschland gibt es aktuell knapp 163.000 Anwälte auf knapp 81 Millionen Menschen.

Unter der Situation litten beide Seiten, so Willens gegenüber dem Rechtsblog AboveTheLaw: Die jungen Absolventen, die oftmals keine Jobs fänden oder zu kläglich niedrigen Löhnen arbeiten müssten, und die Mandanten, die unter Umständen bei einem überarbeiteten und unterqualifizierten Berufseinsteiger landen, der ihnen keine angemessene Vertretung zuteil werden lassen kann. Da ein rechtswissenschaftliches Studium ein sicheres Auskommen keineswegs mehr garantieren würde, könne er nur noch denen dazu raten, für die Jura eine große Leidenschaft sei.

Die schwierige Situation am Arbeitsmarkt, gepaart mit den oft horrenden Law School-Gebühren, macht vielen amerikanischen Jungjuristen zu schaffen und hat bereits recht abseitige Erwerbsmodelle beflügelt.

Einen Scheck über 1.000 US-Dollar hat Willens Kelly Anfang des Monats überreicht. Ob es für das Folgejahr eine Neuauflage des Stipendiums geben würde, konnte er nach einem Bericht von Red Eye Chicago noch nicht bestätigen.

Zitiervorschlag

Constantin Baron van Lijnden, Stipendium fürs Nichtstudieren: Alles, nur nicht Jura!. In: Legal Tribune Online, 10.10.2014, https://www.lto.de/persistent/a_id/13450/ (abgerufen am: 20.10.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
Rechts­an­wäl­tin­nen/Rechts­an­wäl­te

CMS Hasche Sigle, Stutt­gart

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ge­sel­l­­schafts­­­recht/M&A

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Mün­chen

Rechts­an­walt/Voll­ju­rist/Wirt­schafts­ju­rist (m/w) als frei­er Mit­ar­bei­ter im Ar­beits­recht

Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln und 2 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Com­mer­cial (Da­ten­schutz/IT)

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf und 2 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ar­beits­recht

Wurll + Kollegen, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ar­beits­recht

Görg, Ber­lin

Voll­ju­ris­ten (m/w)

Stiftung Ordnungspolitik - Centrum für Europäische Politik, Frei­burg im Breis­gau

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin / wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter

FernUniversität in Hagen, Ha­gen

Rechts­an­walt (w/m)

Commeo LLP, Frank­furt/M.

Re­fe­rent/-in in Teil­zeit (20 Stun­den)

Rechtsanwaltskammer Köln, Köln

Un­ter­neh­mens­ju­rist/Se­nior Le­gal Coun­sel (m/w)

regiocom GmbH, Mag­de­burg

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt

CMS Hasche Sigle, Frank­furt/M. und 1 wei­te­re

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter (m/w) / Re­fe­ren­da­re (m/w) für den Be­reich Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht

Görg, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Ar­beits­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Ber­lin

Rechts­an­walt (m/w) für Han­dels- und Ver­triebs­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

Rechts­an­walt w/m Ge­sell­schafts­recht / M&A

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln

HR Ma­na­ger (m/w) ex­ter­ne Leis­tung­s­er­brin­gung

KfW Bankengruppe, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te (m/w) Pa­tent­recht/ Ge­werb­li­cher Rechts­schutz

Noerr LLP, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) Ar­beits­recht

ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU, Ham­burg

Voll­ju­ris­ten (m/w) Do­cu­ment Re­view

PERCONEX, Stutt­gart

Sach­be­ar­bei­ter Men­gen­In­kas­so / Rechts­an­walts­fach­an­ge­s­tell­ter (m/w)

Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vil­bel

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Han­dels- und Ver­triebs­recht (Pro­duct Com­p­li­an­ce/Re­gu­lato­ry)

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Ham­burg

Rechts­an­walt (m/w) Fach­be­reich Ver­kehrs­recht

Rechtsanwaltskanzlei Wulf & Collegen, Sten­dal und 1 wei­te­re

LE­GAL COUN­SEL / SYN­DI­KUS

eKomi Ltd., Ber­lin

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt (m/w) Fach­be­reich Ver­kehrs­recht
Sach­be­ar­bei­ter (m/w) im Be­reich For­de­rungs­ma­na­ge­ment Ba­den­Ba­den
Ju­nior Con­sul­tant (w/m) Da­ten­schutz
Pa­ten­t­an­walts­kan­di­dat (m/w) für den Be­reich Ma­schi­nen­bau
Pa­ten­t­an­walts­kan­di­dat (m/w) für den Be­reich Phy­sik
Voll­ju­rist mit Schwer­punkt Ar­beits­recht (m/w)
Se­nior (m/w) mit Schwer­punkt Steu­er­be­ra­tung
Steu­er­be­ra­ter (m/w) Pri­va­te Cli­ents