White & Case: Insolvenzplan für Offenbacher Kickers steht

10.06.2014

Die Gläubiger der insolventen Offenbacher Fußballclub Kickers 1901 GmbH haben einstimmig den Insolvenzplan angenommen, den White & Case-Insolvenzverwalter Andreas Kleinschmidt vergangene Woche bei einer Gläubigerversammlung vor dem Amtsgericht Offenbach am Main vorgelegt hat.

Vorgesehen ist eine Rückzahlungsquote von mindestens 9,5 Prozent. Davon werden zwei Prozent zeitnah ausgezahlt, weitere 7,5 Prozent sollen innerhalb einer Planüberwachungsphase von drei Jahren ausgezahlt werden. Während dieser Zeit werden die Gläubiger anteilig an außerplanmäßigen Einnahmen des Fußballclubs teilhaben. Zudem sollen ausstehende Haftungs- und Anfechtungsansprüche gerichtlich durchgesetzt werden.

Der Traditionsclub hatte am 7. Juni 2013 Insolvenzantrag gestellt. Seitdem wurde der Spielbetrieb durch den Insolvenzverwalter Dr. Andreas Kleinschmidt von der White & Case Insolvenz GbR aufrechterhalten. Voraussichtlich im Spätsommer dieses Jahres soll das Insolvenzverfahren abgeschlossen werden. "Damit wäre es gelungen, die Gesellschaft innerhalb nur eines Jahres vollständig zu entschulden und wieder aus der Insolvenz herauszuführen", sagte Kleinschmidt.

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

White & Case für Offenbacher Fußballclub Kickers 1901 GmbH

Dr. Andreas Kleinschmidt, Insolvenzverwalter

Quelle: White & Case

Zitiervorschlag

White & Case: Insolvenzplan für Offenbacher Kickers steht . In: Legal Tribune Online, 10.06.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/12215/ (abgerufen am: 20.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen