Freshfields / Hogan Lovells: TUI zahlt Coro­na­hilfen zurück

21.12.2022

Der Touristikkonzern TUI schließt mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds eine Vereinbarung zur Rückzahlung erhaltener Unterstützungszahlungen ab. Die Kanzleien Freshfields und Hogan Lovells sind beratend tätig.

TUI hat vor, jene Staatshilfen, die dem Unternehmen im Zuge der Covid19-Pandemie gewährt wurden, vollständig zurückzuzahlen. Mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (“WSF”) wurde eine Vereinbarung zu den Modalitäten der Rückführung getroffen.  

Die Vereinbarung regelt die angestrebte vollständige Beendigung der vom WSF gewährten Stabilisierungsmaßnahmen durch ein Recht der TUI zur Rückzahlung der im Januar 2021 vom WSF als stillem Gesellschafter geleisteten Einlage in Höhe von nominal derzeit 420 Millionen Euro und zum Rückkauf der von der TUI an den WSF begebenen, derzeit noch in Höhe von 58,7 Millionen Euro bestehenden Optionsanleihe 2020/2026 sowie der gemeinsam mit der Optionsanleihe begebenen 58.674.899 Optionsscheine zu einem Rückführungspreis in Höhe von derzeit insgesamt 730,1 Millionen Euro.

Auch die Durchführung von Kapitalmaßnahmen zur Refinanzierung der genannten Maßnahmen ist nach Angaben der Beteiligten Bestandteil der Vereinbarung.  

Kanzleien & Köpfe 

Simon SchwarzTUI wurde im Kontext der Vereinbarung von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten. Die Federführung des Teams lag bei Partner Dr. Simon Schwarz.

Das Mandat umfasste alle Aspekte der rechtlichen Strukturierung und Vereinbarung der angestrebten vollständigen Beendigung der im Jahr 2020 beantragten Stabilisierungsmaßnahmen.

Michael SchlittTim Oliver BrandiDie Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur ließ sich im Rahmen der rechtlichen Ausgestaltung der Rückführungsvereinbarung von Hogan Lovells unterstützen. Das Team wurde von Prof. Dr. Michael Schlitt und Dr. Tim Oliver Brandi geleitet.  

Inhouse waren auf Seiten der Finanzagentur/WSF Chefsyndikus Bernd Giersberg und Dr. Florian Hassner beteiligt.  

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Freshfields für TUI:

Dr. Simon Schwarz (Partner, Federführung, Global Transactions, Frankfurt/Hamburg)

Dr. Andreas von Bonin (Partner, Beihilfe- und Kartellrecht, Brüssel)

Dr. Frank Laudenklos (Partner, Global Transactions, Frankfurt)

Christina Zapf (Counsel, Global Transactions, Frankfurt)

Dr. Maximilian Stöhwahse (Principal Associate, Global Transactions Hamburg)

Jonas Levermann (Associate, Beihilfe- und Kartellrecht, Brüssel)

 

Hogan Lovells für Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH:

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner, Federführung, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Dr. Tim Oliver Brandi (Partner, Federführung, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Dr. Susanne Ries (Of Counsel, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Dr. Sebastian Biller (Counsel, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Christian Schröder (Associate, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt)

Zitiervorschlag

Freshfields / Hogan Lovells: TUI zahlt Coronahilfen zurück . In: Legal Tribune Online, 21.12.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50530/ (abgerufen am: 29.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen