GLNS | Shearman & Sterling | FGS | Ebner Stolz: Trill Impact steigt bei Kar­riere Tutor ein

07.04.2022

Die Private-Equity-Gesellschaft Trill Impact erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an Karriere Tutor. Der Unternehmensgründer bleibt an Bord. GLNS, Shearman & Sterling, Flick Gocke Schaumburg und Ebner Stolz beraten den Investor.

Karriere Tutor, ein Anbieter im Bereich der digitalen Weiterbildung, wird die weitere Expansion mit der Unterstützung eines Investors angehen. Trill Impact Fonds aus Schweden hat sich eine mehrheitliche Beteiligung an dem Unternehmen gesichert.

Dessen Gründer Oliver Herbig wird weiterhin eine signifikante Beteiligung halten und mit Co-CEO Thomas Rekittke im Unternehmen verbleiben. Karriere Tutor startete im Jahr 2015, beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeitende und bietet 800 zertifizierte Kurse mit digitalen Lerninhalten an. Im Rahmen der Partnerschaft soll das digitale Bildungsangebot ausgebaut und die Organisationsentwicklung vorangebracht werden.

Trill Impact setzt bevorzugt auf mittelständische Unternehmen und rückt das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus der Investitionen. Das verwaltete Vermögen des Fonds bewegt sich gegenwärtig in einer Größenordnung von einer Milliarde Euro. Karriere Tutor stellt für Trill Impact das fünfte Plattform-Investment und die vierzehnte Transaktion im Bereich Private Equity dar.

Kanzleien & Köpfe

Ludger SchultIm Kontext des Einstiegs bei Karriere Tutor ließ sich Trill Impact erstmals von GLNS beraten. Die Federführung lag bei Dr. Ludger Schult.

Zu Aspekten des Arbeitsrechts sowie zu IP, IT und Datenschutz hat GLNS auf die Unterstützung der Hamburger Kanzlei Leo Schmidt-Hollburg Witte & Frank zurückgegriffen.

Winfried M. CarliZum ungarischen Recht wurde die Expertise von Schoenherr mit einem Team um Kinga Hetényi hinzugezogen.

Shearman & Sterling hat Trill Impact zur Finanzierung der Beteiligung an Karriere Tudor beraten. Die Kanzlei wurde ebenfalls zum ersten Mal von der Investmentgesellschaft mandatiert.

Das beratende Finance-Team aus der Münchener Niederlassung von Shearman & Sterling hat Winfried M. Carli geleitet.

Torsten JanßenEbner Stolz hat Trill Impact im Rahmen der Transaktion bei der Financial und Tax Due Diligence unterstützt sowie zu Fragen der steuerlichen Strukturierung beraten. Projektverantwortlicher Partner war Torsten Janßen.

Gründer und CEO Oliver Herbig wurde durch ein Team von Flick Gocke Schaumburg um Prof. Dr. Jens Schönfeld beraten.

Die Beurkundung erfolgte durch den Münchener Notar Dr. Simon Weiler.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

GLNS für Trill Impact:

Dr. Ludger Schult, Federführung, Corporate/Private Equity

Dr. Patrick Droese, Corporate/Private Equity

Eva-Maria Bayer, Corporate/Private Equity

Jennifer Blümlein, Corporate/Private Equity

Nadja Crombach, Corporate/Private Equity

Andreas Scheidle, Steuern

 

Leo Schmidt-Hollburg Witte & Frank für Trill Impact:

Dr. Tom Frank

Dr. Hartwig Schmidt-Hollburg

Dr. Stefan Hennigs

Amelie Brons

 

Shearman & Sterling für Trill Impact:

Winfried M. Carli, Partner, Finance, München

Folko Moroni, Associate, Finance, München

Nils Holzgrefe, Associate, Finance, München

 

Ebner Stolz für Trill Impact:

Torsten Janßen, Projektverantwortlicher Partner

Peter Klostermann, Projektleitung, Senior Manager, Financial Due Diligence

Philipp Hattig, Financial

Yunis Kaluc, Financial

Sebastian Zwick, Financial

Robert Klostermann, Financial

Dr. Alexander Bohn, Partner, Tax Structuring

Yannik Heiß, Tax

Peter Heupel, Tax

 

Flick Gocke Schaumburg für Oliver Herbig*:

Prof. Dr. Jens Schönfeld, Familienunternehmen/Tax, Bonn

Dr. Christian Kahlenberg, Familienunternehmen/Tax, Bonn

Matthias Full, M&A, Tax, München

 

*Die Angaben zum Mandat von FGS wurden nachträglich ergänzt

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

GLNS | Shearman & Sterling | FGS | Ebner Stolz: Trill Impact steigt bei Karriere Tutor ein . In: Legal Tribune Online, 07.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48081/ (abgerufen am: 14.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag