Taylor Wessing: Chinesischer Baustoffkonzern übernimmt Avancis

06.05.2014

Die Avancis GmbH, ein führender Hersteller von CIS-Solarmodulen, verkauft ihre Geschäftsaktivitäten an den chinesischen Baustoff- und Glaskonzern CNBM. Taylor Wessing berät Avancis bei der Transaktion.

Peter Hellich

Der chinesische Investor beabsichtigt deshalb, das Tech-Center in Torgau sowie das Labor in München als Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen weiter zu betreiben und auch die Fab 2 in Torgau nach Möglichkeit wieder in Betrieb zu nehmen.

Alle 240 Mitarbeiter von Avancis bekommen die Möglichkeit, in das neue Unternehmen übernommen zu werden. Dabei gehen die Arbeitsverhältnisse mit allen zum Zeitpunkt des Betriebsübergangs bestehenden Rechten und Pflichten auf den neuen Eigentümer über.

Avancis gehört bislang zum Konzern Saint Gobain. Nachdem dieser im März die Schließung seines Großhändlers Solarkauf verkündet hat, ist der Verkauf von Avancis nun ein weiterer Schritt, sich aus dem Photovoltaik-Geschäft zurückzuziehen.

Taylor Wessing, die Avancis bei dem Deal beraten hat, unterhält auch eine langjährige Mandatsbeziehung zu Saint-Gobain. Ende 2013 beriet ein Team um Dr. Peter Hellich das Unternehmen beim Kauf von LS Kunststofftechnologie. Die Berater von CNBM waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Beteiligte Personen

Taylor Wessing für Avancis GmbH

Dr. Peter Hellich, Federführung, Corporate/M&A, Partner, München

Reinhard Bauer, Corporate/M&A, Partner, München

Dr. Hendrik Boss, Restructuring, Partner, München

Dr. Michael Brüggemann, Regulatory/Subsidies, Partner, Düsseldorf

Dr. Sascha Grosjean, Employment, Partner, Düsseldorf

Dr. Bert Kimpel, Tax, Partner, Düsseldorf

Dr. Jakob Riemenschneider, China Group, Partner, München

Dr. Adrian Birnbach LL.M., Real Estate, Partner, München

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Taylor Wessing, LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Taylor Wessing: Chinesischer Baustoffkonzern übernimmt Avancis . In: Legal Tribune Online, 06.05.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11875/ (abgerufen am: 06.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag