LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Schultze & Braun: Zusammenschluss mit Elsässer Rechtsanwälte

04.11.2014

Etwas mehr als ein Jahr nach der Fusion von Schultze & Braun und der Insolvenzverwalterkanzlei Viniol wächst die Sozietät in Stuttgart weiter. Der Sanierungsexperte Andreas Elsässer und sein Team verstärken seit 1. November den Geschäftsbereich Restrukturierungs- und Sanierungsberatung bei Schultze & Braun.

Andreas Elsässer wird die Leitung der Stuttgarter Beratungseinheit übernehmen. Zugleich werden die Standorte von Schultze & Braun und Elsässer Rechtsanwälte in München zusammengelegt.

Elsässer hatte vor seinem Wechsel zu Schultze & Braun als selbstständiger Anwalt Insolvenzverwaltungen übernommen und in den vergangenen Jahren namhafte mittelständische Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen begleitet, etwa als Sanierungsberater, Geschäftsführer oder Generalbevollmächtigter. Vor seiner Selbstständigkeit hatte Elsässer Erfahrungen bei Görg und der inzwischen aufgelösten Metzeler van Betteray gesammelt.

Schultze & Braun betreut hunderte von Insolvenzverwaltungen und krisennahen Unternehmensberatungen jährlich. "Damit kann ich als Berater des Mittelständlers auf ein breites Netzwerk an Experten zurückgreifen und die unterschiedlichen Fragestellungen meiner Mandanten viel besser beantworten als in einer kleinen Einheit, wo diese Ressourcen nicht zur Verfügung stehen", begründet Elsässer die Fusion mit Schultze & Braun.

Elsässer Rechtsanwälte und Schultze & Braun Stuttgart waren nach eigenen Berechnungen mit Stichtag 31. Dezember 2013 an knapp fünf Prozent aller Unternehmenssanierungen bundesweit nach dem neuen Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) beteiligt.

Beteiligte Personen

Andreas Elsässer, Restrukturierung/Sanierung, Stuttgart

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Schultze & Braun GmbH

Zitiervorschlag

Schultze & Braun: Zusammenschluss mit Elsässer Rechtsanwälte . In: Legal Tribune Online, 04.11.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13694/ (abgerufen am: 14.04.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag