LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Flick Gocke Schaumburg / Greenfort / Cleary: RTL will Super RTL über­nehmen

05.03.2021

Die Mediengruppe RTL Deutschland will alle Anteile an Super RTL von Disney erwerben. Als Rechtsberater sind Flick Gocke Schaumburg, Greenfort, Barnert Egermann Illigasch und Cleary an der Transaktion beteiligt.

Die Mediengruppe RTL Deutschland will den restlichen Anteil von 50 Prozent, den Disney noch an Super RTL hält, übernehmen. Das teilte RTL am 3. März 2021 mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Allerdings müssen das Bundeskartellamt sowie die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde der Transaktion noch zustimmen. Den Abschluss des Erwerbs erwartet RTL im Verlauf des Jahres 2021.

Mit dem Kauf des Disney-Anteils würde RTL zum alleinigen Gesellschafter von Super RTL werden. Die RTL Group und die Walt Disney Company hatten den Kinder- und Familiensender als Joint Venture mit einem jeweiligen Anteil von 50 Prozent gegründet. Am 28. April 1995 ging Super RTL auf Sendung. Der Chef der Mediengruppe RTL Deutschland, Bernd Reichart, erhofft sich durch die Transaktion einen Ausbau der digitalen Agenda des Senders. Die RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG, die hinter Super RTL steht, erwirtschaftete im Jahr 2019 laut Jahresbericht der RTL Group einen Umsatz von 146 Millionen Euro (2018: 134 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern lag bei 38 Millionen Euro (2018: 32 Millionen Euro).

Rechtlicher Berater der RTL-Mediengruppe im Bereich Corporate/M&A war ein Greenfort-Team um Andreas von Oppen.

Flick Gocke Schaumburg hat RTL in den kartellrechtlichen Fragen zur Transaktion beraten. Die Federführung liegt bei Dr. Florian C. Haus. Die Wiener Kanzlei für Wirtschaftsrecht Barnert Egermann Illigasch hat RTL zur österreichischen Fusionskontrolle beraten. Auch Inhouse-Juristinnen und -Juristen von RTL und dem Mehrheitseigener Bertelsmann begleiteten den Deal.

Für Disney war laut Marktinformationen Cleary Gottlieb Steen & Hamilton sowohl im Kartellrecht als auch im Gesellschaftsrecht beteiligt. Die Mandatierung hat die Kanzlei auf Anfrage der LTO-Redaktion nicht bestätigt.

dpa/fkr/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Flick Gocke Schaumburg für die RTL-Mediengruppe Deutschland:

Dr. Florian C. Haus, Federführung, Partner, Kartellrecht, Bonn

Fabian Schmidt, Kartellrecht

Lukas Rundel, Kartellrecht

 

Greenfort für die RTL-Mediengruppe Deutschland:

Andreas von Oppen, Federführung, Partner, Corporate / M&A, Frankfurt a.M.

Martin Asmuß, Corporate / M&A

Carina Junkert, Corporate / M&A

 

Barnert Egermann Illigasch:

Dr. Isabella Hartung, Partnerin, Kartellrecht, Wien

Julia Schönhuber, Kartellrecht

 

RTL/Bertelsmann Inhouse (laut Marktinformationen):

Dr. Caroline Vedder, Vice General Counsel RTL, Corporate/M&A, Köln

Dr. Ralph Sammeck, General Counsel RTL, Kartellrecht

Dr. Olaf Christiansen, Senior Vice President Corporate Legal Department, Integrity & Compliance Bertelsmann, Kartellrecht, Gütersloh

Michael Beisheim, Bereichsvorstand Steuern Bertelsmann, Tax

André Schley, Tax

 

Cleary Gottlieb Steen & Hamilton für Disney (laut Marktinformationen):

Michael Ulmer, Partner, Corporate, Frankfurt

Dr. Romina Polley, Partnerin, Kartellrecht, Köln

Janine Discher, Associate, Kartellrecht

Michael Brems, Counsel, Corporate

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Flick Gocke Schaumburg / Greenfort / Cleary: RTL will Super RTL übernehmen . In: Legal Tribune Online, 05.03.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/44427/ (abgerufen am: 12.05.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag