Finkenhof | White & Case: Käufer für insol­vente Dein­schrank-Gruppe gefunden

14.09.2023

Der Kaufvertrag ist unterzeichnet: Die Rheinischen Möbelwerke übernehmen drei Gesellschaften der Deinschrank-Gruppe. Der Möbelhersteller musste Mitte dieses Jahres Insolvenz anmelden.

Biner BährInsolvenzverwalter Dr. Biner Bähr spricht von "arbeitsintensiven Monaten" und dankt den rund 80 Mitarbeitenden der Deinschrank-Gruppe für ihr Engagement. Wenige Wochen nachdem der Anbieter von maßgefertigten Möbeln Insolvenzanträge stellen musste (Az. 96 IN 68/23, 96 IN 70/23 und 96 IN 71/23), wurde ein Käufer gefunden.

Am 11. September wurde der Kaufvertrag mit den Rheinischen Möbelwerken unterzeichnet. An den Verhandlungen nebst M&A-Prozess waren neben Bähr und seinem Team von White & Case auch Finkenhof sowie die Unternehmensberatung Saxenhammer & Co. und Interimsmanager Dr. David Tanriverdi beteiligt. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Team White & Case:

Dr. Biner Bähr (Partner, Insolvency & Restructuring, Düsseldorf)

Till Forster (Associate, Insolvency & Restructuring, Düsseldorf/Bonn)

Tobias Ruthenbeck (Associate, Insolvency & Restructuring, Düsseldorf/Bonn)

Kristin Brüggert (Associate, Arbeitsrecht, Hamburg)

Verena Schminke (Associate, Insolvency & Restructuring, Düsseldorf/Bonn)

Mirko Gerth (Associate, Insolvency & Restructuring, Düsseldorf/Bonn)

 

Team Finkenhof:

Oliver Köhler (Associate, Frankfurt)

Marcel Heinol (Counsel, Frankfurt)

Zitiervorschlag

Finkenhof | White & Case: Käufer für insolvente Deinschrank-Gruppe gefunden . In: Legal Tribune Online, 14.09.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/52703/ (abgerufen am: 13.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen