Esche Schümann Commichau | DanTaxLegal: Pfle­ge­heim Adelby soll nach Insol­venz gerettet werden

19.10.2022

Das Flensburger Pflegeheim "Haus Adelby" soll mit Hilfe eines Insolvenzplans gerettet werden. Der vorläufige Insolvenzverwalter kommt von Esche Schümann Commichau. DanTaxLegal berät die Geschäftsführung zur Sanierung.

Der Betreiber des derzeit von 25 Bewohnerinnen und Bewohnern genutzten Flensburger Alten- und Pflegeheims Haus Adelby musste am 7. Oktober einen Insolvenzantrag stellen. Angesichts eines deutlichen Anstiegs bei den Personal-, Energie- und Lebensmittelkosten hatte sich die wirtschaftliche Situation des Unternehmens zuvor signifikant verschlechtert. Geschäftsführer Sven Ehmsen kündigte eine Schließung des Heims zum Jahresende an.

Jan KindDas Amtsgericht Flensburg hat Jan Kind von Esche Schümann Commichau zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Az. 56 IN 141/22). Gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Hans Köster von DanTaxLegal, der das Verfahren als Sanierungsberater begleitet, soll nun ein Insolvenzplan aufgestellt werden. Gelingt die Einigung mit den Gläubigern auf einen gerichtlich zu bestätigenden Vergleich, könnte ein Investor das Unternehmen anschließend entschuldet übernehmen und fortführen.

Die Gehälter der rund 30 Mitarbeitenden sind durch eine Insolvenzgeldvorfinanzierung bis Jahresende gesichert. Kind zeigt sich mit Blick auf eine Zukunftslösung für das Heim vorsichtig optimistisch. Köster sieht "großes Interesse und Zuspruch von allen Seiten", man könne aber nichts garantieren.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Esche Schümann Commichau | DanTaxLegal: Pflegeheim Adelby soll nach Insolvenz gerettet werden . In: Legal Tribune Online, 19.10.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49926/ (abgerufen am: 03.02.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag