Norton Rose Fulbright: Neue NRF-Counsel wech­selt von Infi­neon

20.12.2022

Norton Rose Fulbright verstärkt die IP-Praxis mit Ronak Kalhor-Witzel. Die Europäische Patentanwältin steigt zum Januar als Counsel ein.

Ronak Kalhor-Witzel verlässt den Halbleiterhersteller Infineon Technologies und schließt sich Norton Rose Fulbright (NRF) an, wo sie das auf Patentstreitverfahren spezialisierte Münchner Team um Partner Clemens Rübel ergänzen wird. Zudem wird sie die neue europäische Patenterteilungspraxis der Kanzlei leiten.

Kalhor-Witzel bringt über 15 Jahre Erfahrung im Patentrecht mit. Vor ihrer Station bei Infineon war sie bereits als Patentanwältin für Bardehle Pagenberg tätig.

NRF setzt den Ausbau die Beratung zum Patentrecht mit dem Zugang von Kalhor-Witzel weiter fort. Inzwischen umfasst das Team weltweit mehr als 250 Patent- und Rechtsanwälte. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Norton Rose Fulbright: Neue NRF-Counsel wechselt von Infineon . In: Legal Tribune Online, 20.12.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50521/ (abgerufen am: 23.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen