Moderna geht gegen Wettbewerber vor: Impf­stoff-Patent­klagen gegen Bion­tech & Pfizer

26.08.2022

Moderna behauptet die Verletzung von Patentrechten bei der Entwicklung von Covid-19-Impfstoffen und leitet unter anderem am LG Düsseldorf rechtliche Schritte gegen zwei Mitbewerber ein.

Das US-amerikanische Biotechnologieunternehmen Moderna will den deutschen Wettbewerber Biontech und auch dessen Kooperationspartner Pfizer wegen angeblicher Patentrechtverletzungen bei der Entwicklung von Covid-19-Impfstoffen zur Rechenschaft ziehen und reicht Klage ein.

Sowohl Pfizer und Biontech als auch Moderna hatten für ihre Covid-19-Impfstoffe im Dezember des Jahres 2020 eine Notfallzulassung durch die US-Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) erhalten.

Moderna verweist auf Investitionen in Milliardenhöhe, die man bereits im Vorfeld der Pandemie zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen getätigt habe und vertritt die Ansicht, dass Pfizer und Biontech mit ihrem Impfstoff "Comirnaty" Patente von Moderna aus den Jahren 2010 bis 2016 verletzt und fortlaufend ohne Genehmigung genutzt hätten.

Man habe deshalb Klage bei einem Bezirksgericht in Massachusetts sowie am Landgericht Düsseldorf eingereicht, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Moderna verlangt eine Entschädigung für die Verletzung geistiger Eigentumsrechte. Zur Höhe der Forderung gibt es bislang keine konkreten Informationen.

sts/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Moderna geht gegen Wettbewerber vor: Impfstoff-Patentklagen gegen Biontech & Pfizer . In: Legal Tribune Online, 26.08.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49451/ (abgerufen am: 03.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag