Latham & Watkins / Arendt & Medernach / Clifford Chance: EMZ betei­ligt sich an HRworks

08.09.2020

Die Private-Equity-Gesellschaft EMZ Partners hat sich mit Maguar Capital und anderen Investoren an HRworks beteiligt. Latham & Watkins, Clifford Chance und Arendt & Medernach haben im Rahmen der Transaktion beraten.

Burc Hesse

EMZ beteiligt sich gemeinsam mit Maguar Capital als Lead-Investor und weiteren Co-Investoren an HRworks und stellt einen Mix aus Nachrangdarlehen und klassischem Co-Investment zur Verfügung.

HRworks wurde im Jahre 1999 von Thomas Holzer gegründet, der bisherige alleinige Eigentümer von HRworks bleibt dem Unternehmen auch weiterhin verbunden. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem Full-Service-Softwareanbieter für Personallösungen für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt. HRworks beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und unterhält neben dem Hauptsitz in Freiburg weitere Niederlassungen in Berlin und Frankfurt.

EMZ ist eine europäische Beteiligungsgesellschaft. Im Fokus der Aktivitäten stehen Investments an der Seite von Gründern, Familiengesellschaftern und Managern. EMZ wird mehrheitlich von den eigenen Mitarbeitern kontrolliert und investiert das Geld institutioneller Anleger aus Europa. Aus dem aktuellen Fonds mit einem Volumen von über einer Milliarde Euro tätigt EMZ Investments in Höhe von zehn bis 150 Millionen Euro.

Die Beteiligung an HRworks ist die zweite Transaktion für das erst zu Jahresbeginn in München gestartete deutsche Team von EMZ Partners. Latham & Watkins hatte das Private Equity Unternehmen bereits bei seiner ersten Akquisition beraten. Burc Hesse leitete das Anwaltsteam der Kanzlei.

Für Luxemburg wurde ein auf Steuerrecht sowie Corporate/M&A spezialisiertes Team von Arendt & Medernach unter Federführung der Partner Jan Neugebauer (Tax) und Alexander Olliges (Corporate/M&A) von Latham & Watkins ins Mandat einbezogen. Nach Kanzleiangaben hat Jan Neugebauer sehr gute Beziehungen mit dem Team von Latham & Watkins insbesondere auf der Steuerseite.

Der Private-Equity-Manager Maguar Capital ließ sich bei der Finanzierung der Übernahme von einem Team der Kanzlei Clifford Chance um Partnerin Barbara Mayer-Trautmann beraten. Die Akquisitionsfinanzierung wird von der Berenberg-Bank bereitgestellt.

tap/ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Latham & Watkins LLP für EMZ Partners:

Burc Hesse, Federführung, Partner, Private Equity, München

Dr. Sebastian Pauls, Federführung, Partner, Private Equity, München

Dr. Andreas Holzgreve, Associate, Private Equity, München

Stefan Süß, Partner, Tax, München

Dr. Maximilian Platzer, Associate, Private Equity, Frankfurt

Jan Penselin, Associate, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt

Dr. Max Hauser, Partner, Kartellrecht, Frankfurt

Anne Haas, Associate, Kartellrecht, Frankfurt

 

Arendt & Medernach für EMZ Partners:

Jan Neugebauer, Federführung, Partner, Tax

Philipp Jost, Senior Associate, Tax

Alexander Olliges, Federführung, Partner, Corporate/M&A

Maria Grosbusch, Senior Associate, Corporate/M&A

Haider Gontier, Associate, Corporate/M&A

 

Clifford Chance für Maguar Capital:

Barbara Mayer-Trautmann, Partnerin, Finance, München

Christoph Nensa, Senior Associate, Finance, Frankfurt

Dr. Simon Reitz, Senior Associate, Finance, Frankfurt

Peter Gierl, Associate, Finance, München

Nico Köhler, Associate, Finance, Frankfurt

Marc Mehlen, Partner, Finance, Luxemburg

Donald Sefer, Associate, Finance, Luxemburg

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Latham & Watkins, Arendt & Medernach

Zitiervorschlag

Latham & Watkins / Arendt & Medernach / Clifford Chance: EMZ beteiligt sich an HRworks . In: Legal Tribune Online, 08.09.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/42723/ (abgerufen am: 22.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag