Krohn Rechtsanwälte: Counsel ver­stärkt IP- und IT-Recht

12.07.2022

Stefan Labesius hat sich Krohn Rechtsanwälte angeschlossen und berät dort zum Markenrecht sowie zum IT-Recht. Labesius wechselte von Glawe Delfs Moll.

Krohn Rechtsanwälte vermeldete den Zugang von Stefan Labesius als Counsel. Der Rechtsanwalt verstärkt dort den markenrechtlichen Bereich und soll zudem das IT-Recht als eigenständigen Schwerpunkt ausbauen. Vor seinem Wechsel war Labesius als Assoziierter Partner für Glawe Delfs Moll in Hamburg tätig, wo seine Anwaltskarriere im Jahr 2012 begonnen hatte.

Labesius beriet dort vorwiegend zu Marken-, Design- und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen. Zudem trat er regelmäßig vor den EU-Gerichten in Markensachen auf – etwa in Verfahren um die EU-Marken "Plombir" oder "Chempioil". Weitere Schwerpunkte seiner Beratung bilden IT-Verträge und Softwarelizenzierung, insbesondere bei mobilen Anwendungen.

Neben der Ergänzung der IP- und wettbewerbsrechtlichen Praxis um Jan Malte Wachsmuth und Dr. Carl v. Jagow baut Krohn mit dem Neuzugang insbesondere die IT-rechtliche Beratung weiter aus. Die multidisziplinäre Einheit, die vor allem für ihre lebensmittelrechtliche Praxis bekannt ist, zählt mittlerweile 15 Anwälte.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Krohn Rechtsanwälte: Counsel verstärkt IP- und IT-Recht . In: Legal Tribune Online, 12.07.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49019/ (abgerufen am: 07.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag