LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

K&L Gates / Ashurst / Freshfields Bruckhaus Deringer: 500 Mil­lionen für neue Züge

24.07.2019

K&L Gates hat den Verkehrsgesellschaft Go-Ahead beim Abschluss einer Konsortialkreditfinanzierung beraten. Berater des Bankenkonsortiums war Ashurst, Berater des Leasinggebers Freshfields.

Frank Thomas

K&L Gates hat die Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH (Go-Ahead) beim Abschluss einer Konsortialkreditfinanzierung beraten. Das Gesamtvolumen betrug über 500 Millionen Euro. Die Kombination aus Bauzeit- und Langfristfinanzierung wurde mit einem Bankenkonsortium bestehend aus Bayerische Landesbank, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale und Norddeutsche Landesbank, abgeschlossen. Berater des Bankenkonsortiums war Ashurst, Berater des Leasinggebers Freshfields Bruckhaus Deringer.

Die 56 elektrischen und umweltfreundlichen Züge des Herstellers Siemens werden der Go-Ahead Bayern GmbH, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Go-Ahead, im Wege einer Leasingstruktur unter Einbindung der DAL Structured Finance GmbH zum internationalen Fahrplanwechsel im Dezember 2022 für den Betrieb im SPNV Netz Augsburger Netze Los 1 zur Nutzung überlassen. Die Finanzierung wird unter anderem durch eine Kapitaldienstgarantie der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH sichergestellt.

 

Beteiligte Personen

K&L Gates für Go-Ahead

Dr. Frank Thomas, Partner, Banking & Asset Finance, Frankfurt

Anne Thümmel, Senior Associate, Banking & Asset Finance, Frankfurt

 

Ashurst für das Bankenkonsortium

Derk Opitz, Partner

 

Freshfields Bruckhaus Deringer für den Leasinggeber

Dr. Johannes Vogel, Counsel

Beteiligte Kanzleien

Quelle: K&L Gates

Zitiervorschlag

K&L Gates / Ashurst / Freshfields Bruckhaus Deringer: 500 Millionen für neue Züge . In: Legal Tribune Online, 24.07.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/36637/ (abgerufen am: 21.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag