Hogan Lovells : Weltweit größter Mobile-Payment-Anbieter entsteht

27.10.2014

Die Aktionäre des in München ansässigen Unternehmens Mopay haben ihre Anteile an das US-amerikanische Unternehmen Boku veräußert. Sowohl Mopay als auch Boku sind im Bereich Mobile Payment tätig. Hogan Lovells hat bei der Transaktion beraten.

Zum Verkäuferkreis zählten neben den institutionellen Investoren Holtzbrinck Ventures, Deutsche Telekom Ventures Funds und DFJ Esprit auch das Management der Gesellschaft.

Durch die Übernahme wird Boku nach eigenen Angaben zum weltweit größten Anbieter im Bereich Mobile Payments, der die Zahlung von Beträgen über die Mobilfunkrechnung abwickelt.

Hogan Lovells hat mit einem Team um den Münchener Partner Dr. Nikolas Zirngibl die Verkäufer umfassend bei dieser transatlantischen Transaktion beraten.

Die Berater des US-Unternehmens Boku waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Beteiligte Personen

Hogan Lovells für die Shareholder von Mopay

Dr. Nikolas Zirngibl, Federführung, Corporate, Partner, München

Andreas Thun, Corporate, Counsel, München

Peter Lang, Corporate, München

Christian Brenscheidt, Corporate, München

Dr. Ingmar Dörr, Tax, Partner, München

Dr. Falk Loose, Tax, Counsel, München

John Layman, Corporate, Partner, Silicon Valley

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Hogan Lovells

Zitiervorschlag

Hogan Lovells : Weltweit größter Mobile-Payment-Anbieter entsteht . In: Legal Tribune Online, 27.10.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13592/ (abgerufen am: 01.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag