LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Hengeler Mueller / Gleiss Lutz: Staatsanwaltschaft durchsucht Kanzleiräume

25.03.2014

Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat die Münchner Staatsanwaltschaft vergangene Woche die Frankfurter Büros von Hengeler Mueller sowie Räume von Gleiss Lutz in München durchsucht. Die beiden Kanzleien hatten die Deutsche Bank gegen die Milliardenklage im langjährigen Rechtsstreit mit den Erben des Medienunternehmers Leo Kirch vertreten.

Bislang ermittelte die Staatsanwaltschaft München wegen möglicher Falschaussagen im Kirch-Prozess vor allem gegen die Führungsriege der Deutschen Bank. Nun rücken die Berater der Bank ins Visier der Fahnder. Den Anwälten werde nicht nur eine Beihilfe zu einer Straftat vorgeworfen, sondern sogar Mittäterschaft – nicht jedoch eine Anstiftung dazu, heißt es in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Die Ermittlungen bei Hengeler Mueller beschränken sich offenbar auf Markus Meier und Peter Heckel. Die beiden renommierten Partner hatten die Deutsche Bank im Rechtsstreit mit den Kirch-Erben vertreten. Bei Gleiss Lutz war Luidger Röckrath für das Finanzinstitut aufgetreten.

Vor wenigen Wochen hatte die Deutsche Bank den fast zwölf Jahre dauernden Kirch-Streit mittels eines rund 900 Millionen Euro schweren Vergleiches beigelegt.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Hengeler Mueller / Gleiss Lutz: Staatsanwaltschaft durchsucht Kanzleiräume . In: Legal Tribune Online, 25.03.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11434/ (abgerufen am: 25.02.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag