Studentisches Wohnen in der Hamburger Hafencity: GvW berät Stu­die­ren­den­werk zu Neu­bau­pro­jekt Tide

03.05.2023

Im östlichen Teil der Hamburger Hafencity soll bezahlbarer Wohnraum für Studierende entstehen. Das Projekt gehört zum Masterplan Wohnen des Studierendenwerks.

Der Spatenstich ist erfolgt. Unter der Federführung von ECE, UBS Digital Art Museum, Harmonia Immobilien und dem Studierendenwerk Hamburg wurde der Bau des Gebäudeensembles "Tide" gestartet. 

In eines der am Baakenhafen neu entstehenden Gebäude sollen Studierende in öffentlich geförderte Wohnungen einziehen. Der Plan sieht 370 Wohnplätze vor.

Insgesamt sollen auf dem Areal im ersten Bauabschnitt vier Gebäude bis Mitte 2026 fertiggestellt werden. Zwei weitere Gebäude sind in Planung. In das Projekt sollen insgesamt 600 Millionen Euro investiert werden,

Das Studierendenwerk Hamburg wurde zum Projekt von GvW beraten. Die Federführung des standortübergreifenden Teams lag bei Partner Lutz Leonard Lamprecht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

GvW für das Studierendenwerk Hamburg:

Lutz Leonard Lamprecht (Federführung, Immobilienrecht)

Melanie Eilers (WEG-Recht, Hamburg)

Dr. Robert Theissen (Privates Baurecht, Hamburg)

Dr. Jeanette Abel (Privates Baurecht, Hamburg)

Johan van der Veer (Versicherungsrecht, Hamburg)

Dr. Andreas Wolowski (Öffentliches Baurecht, Hamburg)

Andrea Torka (Immobilienfinanzierung, Frankfurt/Main)

Dr. Michael Kleiber (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Hamburg)

Ansgar Hain (Insolvenzrecht, Berlin)

Vera Martens (Immobilienrecht, Hamburg)

Zitiervorschlag

Studentisches Wohnen in der Hamburger Hafencity: GvW berät Studierendenwerk zu Neubauprojekt Tide . In: Legal Tribune Online, 03.05.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/51681/ (abgerufen am: 21.04.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen