GvW Graf von Westphalen: Neu­zu­gang im Wirt­schafts­straf­recht

04.10.2021

Die Kanzlei GvW Graf von Westphalen vermeldet einen weiteren Zugang auf Partnerebene. Timo Schmucker kommt von Ebner Stolz und verstärkt den Bereich Wirtschaftsstrafrecht.

Erst im Oktober 2020 wurde die Stuttgarter Niederlassung von GvW Graf von Westphalen gegründet. Seitdem konnte die Kanzlei mit Dr. Volker Schwarz und Dr. Thomas Schuster bereits zwei Zugänge auf Partnerebene vermelden. Mit Timo Schmucker stieß jüngst ein weiterer Partner zum Team.

Timo SchmuckerDer 46-jährige Fachanwalt für Strafrecht war bis zuletzt bei Ebner Stolz aktiv und verstärkt seit dem 1. Oktober bei GvW Graf von Westphalen die Praxisgruppe Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit zählt unter anderem die Beratung und Vertretung von Unternehmen in Steuerstrafverfahren und bei Außenprüfungen.

Das Strafrechtsteam der Kanzlei, das unter der Leitung des Hamburger Partners Dr. Michael Nicolaus steht, arbeitet in enger Abstimmung mit den Anwältinnen und Anwälten der zivil- und öffentlich-rechtlichen Bereiche wie dem Lebensmittel-, dem Außenhandels- und Zoll-, dem Bank- und Kapitalmarkt- oder dem Insolvenzrecht zusammen. Das Beratungsspektrum umfasst dabei sowohl die präventive Compliance-Beratung als auch die Begleitung der Mandantinnen und Mandanten in sämtlichen Phasen eines Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahrens.

In den neun Niederlassungen der Sozietät sind aktuell rund 180 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte beratend tätig. Dem Stuttgarter Team gehören mit dem Zugang von Timo Schmucker zehn Berufsträgerinnen und Berufsträger an, acht davon sind Partnerin bzw. Partner.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

GvW Graf von Westphalen: Neuzugang im Wirtschaftsstrafrecht . In: Legal Tribune Online, 04.10.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/46194/ (abgerufen am: 28.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag