LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Görg: Online-Tool für arbeits­recht­liche Restruk­tu­rie­rungen

30.11.2017

Die Kanzlei Görg hat eine Softwarelösung entwickelt, die arbeitsrechtliche Restrukturierungen unterstützen soll. Insbesondere soll es den Prozess der Sozialauswahl automatisieren.

Die Entwicklung sei Ende November abgeschlossen worden, teilt Görg mit. Eine erste Version des Tools laufe bereits, die Vollversion soll innerhalb der nächsten drei Monate verfügbar sein.

Aus Daten, die zuvor importiert wurden, soll das neue Online-Tool einen Vorschlag für ein möglichst rechtssicheres Sozialauswahlergebnis generieren. Dabei werden auch Möglichkeiten zur Optimierung der Sozialauswahl angeboten. So sei die Software in der Lage, aus einem Pool rechtlich anerkannter Punkteschemata dasjenige zu ermitteln, das der Zielstruktur im Einzelfall am nächsten komme, teilt Görg mit.

Der Anwender könne zudem u.a. verschiedene Vergleichsgruppen bilden, und Entscheidungsspielräume werden aufgezeigt. So soll sichergestellt werden, dass nicht nur die rechtlichen Anforderungen erfüllt, sondern in diesem Rahmen auch die betrieblichen Erfordernisse beachtet werden. Beispielsweise werden Sonderkündigungsschutzrechte der Arbeitnehmer berücksichtigt und das System schlägt auch Alternativen zum Ausspruch einer Kündigung vor, etwa Versetzungen in einen anderen Betrieb oder der Abschluss eines Aufhebungsvertrags mit "rentennahen" Mitarbeitern.

Zu den weiteren Funktionen der Software zählt den Kanzleiangaben zufolge, dass Kalkulationen "auf Knopfdruck" abgerufen werden können, z.B. lassen sich in dem Tool die zu erwartende Reduzierung der Personalkosten den Kosten der Restrukturierungsmaßnahme unter Einbeziehung von Sozialplanleistungen und den Kosten für Kündigungsfristen gegenüberstellen.

Auswertungen, die im Rahmen des Anzeigeverfahrens nach § 17 KSchG benötigt werden, werden ebenfalls durch das System ermittelt und zur Verfügung gestellt. In späteren Versionen sollen die hierfür benötigten Formulare und weitere standardisierte Dokumente - z.B. Kündigungsschreiben - automatisch durch das Tool generiert werden.

Die Software soll zunächst durch die Rechtsanwälte von Görg gemeinsam mit Mandanten eingesetzt werden. Später will die Kanzlei den Mandanten einen eigenen Online-Zugriff einrichten.

"Die komplexen Anforderungen von Restrukturierungsmandaten stellen Unternehmen wie Berater wegen der Vielzahl gleichzeitig zu berücksichtigender Informationen und Daten vor große Herausforderungen", sagt Dr. Frank Wilke, Partner im Bereich Arbeitsrecht bei Görg in Köln. Mit dem neuen Tool sollen nun in kürzerer Zeit bessere Ergebnisse erzielt werden. Weiter heißt es bei der Kanzlei, dass weitere Softwareentwicklungen in anderen Rechtsbereichen geplant sind.

Entwickelt wurde das Projekt mit Dr. Gernot Halbleib als externem Produkt- und Projektmanager sowie der Advoservice GmbH.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Zitiervorschlag

Görg: Online-Tool für arbeitsrechtliche Restrukturierungen . In: Legal Tribune Online, 30.11.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/25759/ (abgerufen am: 23.07.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag