LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Gibson Dunn & Crutcher / Weil Gotshal / BLD: Towers Watson und Willis Group fusio­nieren

14.01.2016

Die Unternehmensberatung Towers Watson und der Versicherungsmakler Willis Group haben ihre Fusion nun vollzogen. Internationale Teams von Gibson Dunn und Weil Gotshal beraten bei dem Deal, in Deutschland war zudem Bach Langheid tätig.

Markus Nauheim

Der Merger von Towers Watson und der Willis Group war am 30. Juni 2015 vereinbart worden. Nachdem nun alle gesellschafts- und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen vorliegen, wurde der Zusammenschluss mit einem Transaktionsvolumen von 18 Milliarden US-Dollar mit Wirkung vom 4. Januar 2016 vollzogen.

Das neue Unternehmen firmiert seit diesem Zeitpunkt unter Willis Towers Watson, es hat rund 39.000 Mitarbeiter in mehr als 120 Ländern.

Beteiligte Personen

Gibson Dunn für Towers Watson (Kernteam):

Dr. Markus Nauheim, Corporate/M&A/Versicherungsaufsichtsrecht, Partner, München

Stephen Glover, US Corporate/M&A, Partner, Washington DC

Eduardo Gallardo, US Corporate/M&A, Partner, New York

Nigel Stacey, UK Corporate, Partner, London

Art Pasternak, US Tax, Partner, Washington DC

Jeffrey Trinklein, US Tax, Partner, New York

Michael Collins, US Employee Benefits, Partner, Washington DC)

Adam Di Vincenzo, Antitrust, Partner, Washington DC

Ali Nikpay, Antitrust, Partner, London

 

Inhouse Towers Watson:

Kirkland Hicks, General Counsel

 

Weil Gotshal & Manges für Willis Group:

Michael Aiello, Partner, New York

Matthew Gilroy, Partner, New York

 

BLD Bach Langheid Dallmayr für Willis Group / Towers Watson:

Dr. Joachim Grote, Versicherungsaufsichtsrecht, Köln

Sabine Harazim, Versicherungsaufsichtsrecht, Köln

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Gibson Dunn & Crutcher / Weil Gotshal / BLD: Towers Watson und Willis Group fusionieren . In: Legal Tribune Online, 14.01.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18126/ (abgerufen am: 13.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag