LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Gibson Dunn / Hengeler Mueller / Gleiss Lutz: Bosch und Siemens lösen Joint Venture

23.09.2014

Die Robert Bosch GmbH übernimmt die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH vollständig. Dazu erwirbt das Unternehmen den 50-Prozent-Anteil, den Siemens bislang an der Gesellschaft gehalten hat. Gibson Dunn ist für Bosch tätig, Hengeler Mueller für Siemens. Gleiss Lutz berät bei dieser Transaktion kartell- und fusionskontrollrechtlich.

Lutz Englisch

Bosch wird drei Milliarden Euro für die Anteile an BSH bezahlen. Zudem erfolgt vor Vollzug der Transaktion eine zusätzliche Ausschüttung in Höhe von jeweils 250 Millionen Euro von BSH an Siemens und Bosch. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Kalenderhalbjahr 2015 abgeschlossen werden.

BSH wird dann ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Bosch-Gruppe sein. Im Rahmen der Transaktion wurde auch vereinbart, dass BSH langfristig Hausgeräte unter der Marke Siemens weiter produzieren und vertreiben kann.

Für Bosch war ein Team von Gibson Dunn unter Leitung von Dr. Lutz Englisch tätig.

Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain führte das Team von Hengeler Mueller an, das Siemens bei dem Verkauf beraten hat.

Gleiss Lutz berät bei dieser Transaktion kartellrechtlich und führt für alle drei Unternehmen die 17 erforderlichen Fusionskontrollverfahren, darunter die EU-Fusionskontrolle.

BSH ist einer der weltweit führenden Hausgerätehersteller und erzielte 2013 mit etwa 50.000 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als zehn Milliarden Euro.

Beteiligte Personen

Gibson Dunn für Robert Bosch GmbH

Dr. Lutz Englisch, Federführung, Corporate/M&A, Partner, München

Michael Walther, IP/Kartellrecht, Partner, München

Dr. Hans-Martin Schmid, Steuern, Partner, München

Dr. Mark Zimmer, Arbeitsrecht, Partner, München

Dr. Hubertus Schröder, Corporate/M&A, Associate, München

Dr. Marcus Geiss, Corporate/M&A, Associate, München

Sonja Ruttmann, Corporate/M&A, Associate, München

Georg Zerr, Corporate/M&A, Associate, München

Kai Gesing, IP/Kartellrecht, Associate, München

 

Hengeler Mueller für Siemens

Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain, Federführung, Corporate/M&A, Partner, München

Dr. Daniel Wiegand, Corporate/M&A, Partner, München

Dr. Simon Patrick Link Corporate/M&A, Partner, München

Dr. Steffen Oppenländer, Corporate/M&A, Partner, München

Dr. Thorsten Mäger, Kartellrecht, Partner, Düsseldorf

Dr. Stefanie Beinert, Steuerrecht, Partnerin, Frankfurt

Dr. Verena Nosch, Corporate/M&A, Associate, München

Dr. Benedikt C. Läufer, Corporate/M&A, Associate, München

Dr. Georg Heiß, Corporate/M&A, Associate, München

 

Gleiss Lutz für alle drei Unternehmen

Dr. Matthias Karl, Federführung, Kartellrecht, Partner, Stuttgart

Dr. Philipp Pichler, Kartellrecht, Stuttgart

Patrick Grüner, Kartellrecht, Stuttgart

Dr. Johannes Scherzinger, Kartellrecht, Stuttgart

Dr. Johannes Hertfelder, Kartellrecht, Stuttgart

Meike Linder, Kartellrecht, Stuttgart

Franziska Jesswein, Kartellrecht, Stuttgart

Anna-Patricia Stadler, Kartellrecht, Stuttgart

Ana Kéri, Kartellrecht, Stuttgart

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Hengeler Mueller, Gibson Dunn & Crutcher, Gleiss Lutz

Zitiervorschlag

Gibson Dunn / Hengeler Mueller / Gleiss Lutz: Bosch und Siemens lösen Joint Venture . In: Legal Tribune Online, 23.09.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/13265/ (abgerufen am: 23.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag