Gibson Dunn & Crutcher: Fresh­fields-Partner wech­selt zu Gibson Dunn in Mün­chen

21.06.2016

Der Gesellschaftsrechtler Ferdinand Fromholzer, langjähriger Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer, wechselt als Partner in das Münchener Büro von Gibson Dunn.

Ferdinand Fromholzer

Dr. Ferdinand Fromholzer hat sein gesamtes Berufsleben bei Freshfields Bruckhaus Deringer verbracht: Er stieg nach seiner Promotion im Jahr 1998 ein, 2003 wurde er zum Partner ernannt. Fromholzer war zunächst im Hamburger und Londoner Büro von Freshfields tätig, in den letzten 16 Jahren arbeitete er am Münchner Standort, zu dessen Gründungsteam er gehörte.

Fromholzer ist ein in Branchenkreisen anerkannter Gesellschaftsrechtler. Er berät u.a. bei Hauptversammlungen und Strukturmaßnahmen, begleitet Compliance-Untersuchungen, insbesondere mit Blick auf die Verantwortung von Vorständen und Aufsichtsräten. Zudem berät er strategische und Private-Equity-Investoren bei M&A-Transaktionen.

Bei Gibson Dunn soll Fromholzer seine gesellschaftsrechtliche Praxis, insbesondere die Beratung zu Fragen des Aktienrechts und der Corporate Governance sowie im Bereich Mergers & Acquisitions, fortführen.

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Dr. Ferdinand Fromholzer, Gesellschaftsrecht, Partner, München

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Gibson Dunn & Crutcher

Zitiervorschlag

Gibson Dunn & Crutcher: Freshfields-Partner wechselt zu Gibson Dunn in München . In: Legal Tribune Online, 21.06.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/19739/ (abgerufen am: 18.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen