Freshfields | Hengeler Mueller | Linklaters | Noerr: Fre­se­nius setzt bei Neu­aus­rich­tung auf Groß­kanz­leien

23.02.2023

Mit einer neuen Definition des Kerngeschäfts und geänderten Plänen für die Tochter FMC will Fresenius unter anderem am Kapitalmarkt Akzente setzen. Freshfields, Hengeler Mueller, Linklaters und Noerr sind beratend tätig.

Im Oktober des vergangenen Jahres übernimmt Michael Sen den Posten des CEO bei Fresenius, wenige Monate später präsentiert er seine Idee von der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens. Das '#FutureFresenius' getaufte Projekt bricht mit der bisherigen Prioritätensetzung und bringt Einschnitte, insbesondere im Hinblick auf die künftige Rolle der Tochtergesellschaft Fresenius Medical Care (FMC).

Die im Bereich Dialyse tätige Tochter, die sich in der jüngeren Vergangenheit zu einem bilanziellen Belastungsfaktor entwickelt hatte und wenig Wachstumsfantasie aufkommen ließ, soll in Zukunft unabhängiger agieren. Im Zuge einer Umwandlung der Gesellschaftsform hin zu einer AG ist eine Dekonsolidierung geplant. 

Fresenius strebt bei FMC die Rolle eines Investors an und will das eigene Geschäft vor allem auf die Bereiche biologische Arzneimittel, Medizintechnik und die Helios-Kliniken konzentrieren. Am Kapitalmarkt fand die Ankündigung ein euphorisches Echo, der Aktienkurs legte zeitweise prozentual zweistellig zu.

Hengeler Mueller wird die strategische Neuausrichtung von Fresenius, insbesondere die Dekonsolidierung von FMC, rechtsberatend begleiten. Die Federführung des Teams liegt bei Dr. Thomas B. Paul und Dr. Maximilian Schiessl. 

Darüber hinaus sind nach LTO-Informationen Teams von Freshfields Bruckhaus Deringer sowie Linklaters für Fresenius tätig. Inhouse liegt die Federführung bei General Counsel Tobias Greven. 

Fresenius Medical Care wird nach LTO-Informationen von Noerr beraten. Inhouse sind Global General Counsel Cornelis van Ophem und Senior Vice President Legal Dr. Peter Hennke mit der Transaktion betraut.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

Hengeler Mueller für Fresenius SE & Co. KGaA:

Dr. Thomas B. Paul (Partner, Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf)

Dr. Maximilian Schiessl (Partner, Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf)

Dr. Oliver Rieckers (Partner, Gesellschaftsrecht, Düsseldorf)

Dr. Matthias Scheifele (Partner, Steuerrecht, München)

Dr. Christian Hoefs (Partner, Arbeitsrecht, Frankfurt)

Dr. Dirk Busch (Partner, Kapitalmarktrecht, Düsseldorf)

Dr. Wolfgang Kellenter (Partner, Gewerblicher Rechtsschutz, Düsseldorf)

Marius Marx (Counsel, Steuerrecht, Frankfurt)

Caspar Haarmann (Counsel, Kapitalmarktrecht, Düsseldorf)

Dr. Benedikt Statz (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf)

Dr. Andreas Tarde (Associate, Gesellschaftsrecht, Düsseldorf)

Dr. Tim Würstlin (Associate, Steuerrecht, München)

Carmen Hartnigk (Associate, Gesellschaftsrecht, Düsseldorf)

Zitiervorschlag

Freshfields | Hengeler Mueller | Linklaters | Noerr: Fresenius setzt bei Neuausrichtung auf Großkanzleien . In: Legal Tribune Online, 23.02.2023 , https://www.lto.de/persistent/a_id/51136/ (abgerufen am: 14.04.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen