Zwei Standorte, drei Rechtsbereiche: Drei Per­so­na­lien auf Part­ne­re­bene bei FGvW

11.01.2024

Stephanie Mayer und Jonas Laudahn gehören seit Jahresbeginn der Equity-Partnerschaft von Friedrich Graf von Westphalen & Partner an. Die Kanzlei hat zudem Ann-Cathrin Tönnes zur Local Partnerin ernannt.

Stephanie Mayer ist seit 2011 am Freiburger Standort von Friedrich Graf von Westphalen & Partner (FGvW) als Rechtsanwältin tätig und war bislang Local Partnerin. Sie berät und vertritt Arbeitgeber und Führungskräfte in allen Bereichen des Arbeitsrechts. Daneben ist sie regelmäßig im Rahmen von M&A-Transaktionen und bei Restrukturierungen tätig. Zum 1. Januar 2024 wurde sie zur Equity-Partnerin ernannt. 

Auch Jonas Laudahn ist seit Jahresbeginn Teil der Equity-Partnerschaft von FGvW. Er berät, ebenfalls am Freiburger Standort, nationale und internationale Mandanten in allen Bereichen des Handels- und Gesellschaftsrechts (einschließlich streitiger Verfahren und Schiedsverfahren). Einen Schwerpunkt bildet die Begleitung bei grenzüberschreitenden Vertragsverhandlungen im internationalen Wirtschaftsrecht.

Die neue Local Partnerin Ann-Cathrin Tönnes arbeitet seit 2020 als Rechtsanwältin in der Kanzlei und berät am Standort Köln nationale und internationale Mandanten auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt dabei auf dem Gebiet der Produktnachahmung, sowohl im Rahmen des wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes als auch im Design- und Urheberrecht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Zwei Standorte, drei Rechtsbereiche: Drei Personalien auf Partnerebene bei FGvW . In: Legal Tribune Online, 11.01.2024 , https://www.lto.de/persistent/a_id/53602/ (abgerufen am: 24.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen