CMS: E.ON inte­griert Innogy-Beleg­schaft

22.02.2022

Zum Jahreswechsel hat E.ON die arbeitsrechtliche Integration der früheren RWE-Tochter Innogy abgeschlossen. CMS begleitete die Transaktion.

Im Jahr 2018 verkündeten die beiden Energieversorger E.ON und RWE, dass sie die Geschäftsfelder von Innogy untereinander aufteilen wollen. Während der Bereich regenerative Energien an RWE fiel, sicherte sich E.ON das Netz- und Endkundengeschäft. Im Sommer 2020 wurde das Vorhaben abschließend vollzogen.

Die nachfolgenden Integrationsprozesse, darunter auch die Integration der Belegschaft von Innogy in den E.ON-Konzernverbund, dauerten über diesen Zeitpunkt hinaus an. Zum Jahreswechsel 2021/2022 wurde der arbeitsrechtliche Übergangsprozess nun abgeschlossen.

E.ON setzte bei der Transaktion über den gesamten Zeitraum hinweg auf die Unterstützung von CMS. Das Team um Dr. Nina Hartmann und Dr. Björn Gaul beriet E.ON im Zusammenspiel mit dem Inhouse-Team des Konzerns.

Nina HartmannGegenstand des Mandats war insbesondere die Verhandlung eines Tarifvertrages zur sozialverträglichen Begleitung der Integration.

Darüber hinaus beriet CMS bei Transfers im Jahr 2020, vorwiegend aus der Innogy SE in verschiedene E.ON-Gesellschaften, unter anderem im Zuge von Umwandlungen und Betriebsübergängen. Davon waren etwa 5.000 Mitarbeitende betroffen.

Björn GaulGleichzeitig wurden betriebliche Strukturen durch die Gestaltung entsprechender Tarifverträge angepasst, zusammengeführt und neu geschaffen.

In einem zweiten Schritt wurden im Jahr 2021 die kollektivrechtlichen Arbeitsbedingungen der überführten Mitarbeitenden von E.ON und innogy zum Januar 2022 auf die E.ON-Regelungen vereinheitlicht.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

CMS Deutschland für E.ON SE: 


Dr. Björn Gaul, Lead Partner, Arbeitsrecht, Köln


Dr. Nina Hartmann, Lead Partnerin, Arbeitsrecht, München


Dr. Andreas Hofelich, Partner, Arbeitsrecht, Köln


Dr. Daniel Ludwig, Partner, Arbeitsrecht, Hamburg 


Dr. Jakob Hinze, Senior Associate, Arbeitsrecht, Hamburg


Victoria Kaule, Senior Associate, Arbeitsrecht, Köln


Melanie Wiest, Senior Associate, Arbeitsrecht, München

 

E.ON SE (inhouse):


Dr. Peter Gentges, Transition Manager HR Transition and Harmonization 


Dr. Laurenz Voss, Director Employee Relations/Labour Law


Dr. Stefan Burghard, Head of Employee Relations & Labour Law Germany

Cornelia Kallen, Head of Employee Relations & Labour Law International


Sabine Borgmann, Employee Relations & Labour Law Germany

Vera Fritz, Employee Relations & Labour Law Germany

Dr. Uta Hölting-Pohl, Employee Relations & Labour Law Germany

Carina Kruska, Employee Relations & Labour Law Germany

Jörg Mrongowius, Employee Relations & Labour Law Germany

Gertrud Porten, Employee Relations & Labour Law Germany

Sarah Prinz, Employee Relations & Labour Law Germany

Grit Schultz, Employee Relations & Labour Law Germany

Judith Witfeld, Employee Relations & Labour Law Germany


Dr. Dietmar Droste, Leading Expert Pensions


Christian Gruschka, Head of Reward Polices / International Comp & Ben

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

CMS: E.ON integriert Innogy-Belegschaft . In: Legal Tribune Online, 22.02.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/47608/ (abgerufen am: 06.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag