LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Busse Disputes: Daniel Busse startet mit eigener Kanzlei

05.03.2019

Daniel Busse, zuletzt Leiter der Konfliktlösungspraxis bei Allen & Overy, hat sich zum 1. März mit der Spezialkanzlei Busse Disputes selbstständig gemacht. Ihm haben sich weitere Anwälte von Allen & Overy angeschlossen.

Neben Namenspartner Dr. Daniel Busse gehören Silke Justen und Mia Ramb zum Kreis der Partner von Busse Disputes. Insgesamt sind neun Berufsträger für die Kanzlei tätig, deren Fokus auf Schiedsverfahren liegt. Damit dürfte Busse Disputes vom Start weg eine der größten ausschließlich auf Konfliktlösung spezialisierten Anwaltskanzleien hierzulande sein.

Die Anwälte, die sich allesamt aus der gemeinsamen Arbeit bei Allen & Overy kennen, haben ihren Beratungsschwerpunkt nach eigenen Angaben bei internationalen Schiedsverfahren und betreuen vor allem Auseinandersetzungen in den Bereichen Energie, Gesellschaftsrecht/M&A und Anlagenbau. Neben den Schiedsverfahren vertreten sie ihre Mandanten auch in Prozessen vor staatlichen Gerichten und begleiten Vergleichsverhandlungen.

Daniel Busse hatte die Praxis für Dispute Resolution bei Allen & Overy rund acht Jahre lang geleitet. Schon im vergangenen Herbst war bekannt geworden, dass er die Großkanzlei verlassen und sich selbstständig machen wird. Damals war aber noch unklar, wie viele Anwälte aus seinem Team ihm in die neue Kanzlei folgen werden.

ah/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Busse Disputes: Daniel Busse startet mit eigener Kanzlei . In: Legal Tribune Online, 05.03.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/34195/ (abgerufen am: 18.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.