GvW Graf von Westphalen: GvW beg­leitet Boeing-Pro­jekt

03.11.2022

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing eröffnet ein neu gebautes Distributionszentrum in Henstedt-Ulzburg. GvW berät das Unternehmen. 

In Henstedt-Ulzburg ist ein Distributionszentrum für Chemie- und Spezialmaterialien eröffnet worden, das von Boeing genutzt wird, um europaweit Fluggesellschaften, Flugzeughersteller und Unternehmen aus dem Bereich Wartung zu beliefern. Der neue Hub, der eine Lagerfläche von rund 16.000 Quadratmetern umfasst und 250 Arbeitsplätze bietet, ersetzt ein Verteilzentrum in Kaltenkirchen. 

Mit dem Neubau wurde im Frühjahr 2021 begonnen, die Kosten des Projekts liegen bei rund 30 Millionen Euro. Boeing hat die von Verdion entwickelte Immobilie gemietet. Eigentümerin ist die HIH Invest. 

Boeing wurde von der Kanzlei GvW Graf von Westphalen unterstützt. GvW war frühzeitig in die Projektentwicklung involviert und hat neben dem Verkauf insbesondere auch die städtebaulichen Ansiedlungsziele der Gemeinde mit Boeing in einer Ansiedlungsvereinbarung vereinbart. Beraten hat ein Team um Dr. Sigrid Wienhues.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Beteiligte Personen

GvW Graf von Westphalen für Boeing:

Dr. Sigrid Wienhues (Federführung, Öffentliches Baurecht, Hamburg)

Dr. Ann-Cathrin Brock (Öffentliches Baurecht, Hamburg)

Lutz Leonard Lamprecht (Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg)

Zitiervorschlag

GvW Graf von Westphalen: GvW begleitet Boeing-Projekt . In: Legal Tribune Online, 03.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50060/ (abgerufen am: 29.05.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen