LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Baker & McKenzie: Expansion nach Myanmar

18.02.2014

Baker & McKenzie weitet ihre Aktivitäten in den Schwellenländern weiter aus und eröffnet einen Standort in Mayanmar. Das Büro in Yangon ist die 16. Niederlassung der Kanzlei im asiatisch-pazifischen Raum. Das auch unter Rangun bekannte Yangon war bis 2005 die Hauptstadt Myanmars. Sie verfügt über einen bedeutenden Seehafen und gilt als wichtiger Forschungs- und Wirtschaftsstandort.

Chris Hughes

Die Leitung des Büros in Yangon wird Chris Hughes, ein erfahrener Infrastruktur- und Gesellschaftsrechtsanwalt aus dem Büro in Sydney, übernehmen. Das Team am neuen Standort wird nach Kanzlei-Angaben einen Fokus auf die Bereiche Energie, Bergbau und Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation, Verbrauchsgüter, Unternehmenstransaktionen und geistiges Eigentum legen.

Baker erschließt sich mit dem Schritt nach Myanmar keinen völlig fremden Markt: Während der letzten zwei Jahre hat die Kanzlei über ihr Büro in Bangkok bereits einige multinationale Unternehmen und asiatische Großkonzerne bei ihren Investitionen in Myanmar unterstützt. 

Baker hat damit das sechste neue Büro innerhalb von zwei Jahren eröffnet. Zuletzt erfolgten Büroeröffnungen in Südkorea, Dubai, Peru, Marokko und Südafrika. Weltweit ist Baker mit 75 Büros in 47 Jurisdiktionen vertreten. 

Beteiligte Personen

Baker & McKenzie

Chris Hughes, Managing Partner, Myanmar

Beteiligte Kanzleien

Quelle: LTO-Redaktion mit Material von Baker & McKenzie

Zitiervorschlag

Baker & McKenzie: Expansion nach Myanmar . In: Legal Tribune Online, 18.02.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11044/ (abgerufen am: 27.10.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag