LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Ashurst: Kanzlei-Management legt sich auf Frauenquote fest

07.06.2014

Ashurst will bis zum Jahr 2018 einen Frauenanteil von 25 Prozent in der Equity-Partnerschaft und im Kanzleimanagement erreichen. Außerdem soll ein weltweites Konzept im Hinblick auf Diversität und Inklusion etabliert werden.

Im Hinblick auf den Frauenanteil hat das globale Board von Ashurst festgelegt, dass bis zum Jahr 2018 40 Prozent der neu ernannten Partner weiblich sein sollen. Der Frauenanteil unter den Equity-Partnern soll 25 Prozent erreichen, ebenfalls sollen Management-Positionen mit 25 Prozent Frauen besetzt werden.

Wie Ashurst mitteilt, sind 33 Prozent der im laufenden Jahr ernannten, neuen Partner Frauen und bereits heute sind 27 Prozent der obersten Managementpositionen von Frauen besetzt.

Ashurst führt außerdem eine neue Governance-Struktur ein, um die Herangehensweise an die Themen Diversität und Inklusion kanzleiweit zu koordinieren. James Collis, Global Managing Partner von Ashurst, setzt dazu ein internationales, internes Expertenteam ein, das für das Erreichen der Ziele verantwortlich ist.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Ashurst

Zitiervorschlag

Ashurst: Kanzlei-Management legt sich auf Frauenquote fest . In: Legal Tribune Online, 07.06.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/12205/ (abgerufen am: 13.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag