Probleme mit der Frischluftzufuhr: Gerichts­ver­hand­lungen in Köln abge­sagt

12.02.2021

Beim Kölner Amts- und Landgericht mussten am Freitag alle Sitzungen ausfallen. Der Grund: Ein Frostfühler schaltete bei den niedrigen Temperaturen die Frischluftzufuhr ab. Ob der Sitzungsbetrieb am Montag weitergehen kann, ist noch offen.

Die eisigen Temperaturen machen auch der Kölner Justiz zu schaffen. Wegen technischer Probleme mit der Heizungs- und Klimaanlage sind für Freitag im Kölner Justizzentrum alle Verhandlungen abgesagt worden. Betroffen davon sind sowohl das Amtsgericht als auch das Landgericht, wie ein Sprecher mitteilte. Die Arbeit in den Büros sei nicht betroffen. Ob der Sitzungsbetrieb am Montag wieder wie geplant aufgenommen werden kann, entscheide sich über das Wochenende, sagte der Sprecher.

Das Problem sei die "automatische und ununterbrochene Zufuhr mit Frischluft", wie der Sprecher auf Nachfrage erklärte. Ein Frostfühler an der Anlage schalte diese bei sehr niedrigen Temperaturen ab. Das sei am Donnerstag in den frühen Morgenstunden und auch am Nachmittag geschehen, wodurch es zu Unterbrechungen in der Frischluftzufuhr gekommen sei. Die Sperrung der Sitzungssäle sei daher eine Vorsichtsmaßnahme: "Wir wollen da in der derzeitigen Pandemielage kein Risiko eingehen."

Der Präsident des Landgerichts hat die Sitzungssäle im Gebäude deswegen mit einer Anordnung für den Freitag gesperrt. Für die "anberaumten Sitzungstermine entscheiden nur die jeweils zuständigen Richterinnen und Richter in richterlicher Unabhängigkeit, ob die Termine aufgehoben werden oder fortbestehen", heißt es in einer Mitteilung. Da allerdings faktisch keine  Sitzungssäle  zur  Verfügung  stünden, sei in aller Regel davon auszugehen, dass die Termine aufgehoben oder verlegt werden würden.

In dem 1981 in Betrieb genommenen Gebäude hatte es in der jüngeren Vergangenheit eine Reihe von Pannen gegeben. Im vergangenen Juni war bei Demontagearbeiten im 18. Stockwerk ein rund fünf Tonnen schweres Betonteil auf ein Vordach gekracht. Der darunter liegende Saal war dabei schwer beschädigt worden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Sanierungsmaßnahmen dauern noch an. Im August war es zu einem Brand in einem Kühlraum der Klimaanlage gekommen. 

dpa/mgö/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Probleme mit der Frischluftzufuhr: Gerichtsverhandlungen in Köln abgesagt . In: Legal Tribune Online, 12.02.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/44259/ (abgerufen am: 02.08.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag