LTO-Podcast "Allein unter Juristen": "Dieser Stress beginnt nicht erst vor dem Examen"

09.11.2022

Die psychische Belastung von Jurastudierenden ist hoch – das belegt u.a. eine Umfrage der Bundesjurafachschaft. Aber woran liegt das? Was kann man dagegen tun? Das erklärt Tom Graßer in der neuen Folge von AuJ.

Psychische Belastung ausgelöst durch Noten- und Konkurrenzdruck, hohe Durchfallquoten und die Angst, am Ende ganz ohne Abschluss dazustehen – das kennen die meisten Jurastudierenden nur zu gut, wie eine repräsentative Umfrage des Bundesverbandes rechtswissenschaftlicher Fachschaften (BRF) belegt. In der neuen Folge von "Allein unter Juristen" spricht Podcasthost Beate Hinrichs daher mit Tom Graßer, dem stellvertretenden Vorsitzenden und Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit des BRF.

Zusammen diskutieren sie darüber, wo denn der Druck überhaupt herkommt, wie man ihn mindern könnte und wie sich psychischer Druck im Studium auch auf das Berufsleben weiter übertragen kann. Gibt es eigentlich Hilfsangebote? Und mit welchen Reformen könnte man dem Druck entgegenwirken? Hier kommt natürlich auch die Debatte um die Einführung eines integrierten Bachelors auf.

Außerdem dreht sich diese Folge um die Problematik der (mangelnden) Diversität in der Juristenausbildung, sprich möglicherweise benachteiligte weibliche Examenskandidatinnen, Jurastudierende mit mutmaßlichem Migrationshintergrund und aus nicht-akademischen Elternhäusern.

Wir wünschen ein lehrreiches Zuhören!

pdi/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

LTO-Podcast "Allein unter Juristen": "Dieser Stress beginnt nicht erst vor dem Examen" . In: Legal Tribune Online, 09.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50117/ (abgerufen am: 04.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag