AG Wiesbaden: Hunde erhalten kein Sch­merz­en­geld

13.12.2011

Auch wenn sie Schmerzen und Ängste erlitten haben, Hunde haben keinen Anspruch auf Schmerzensgeld. Bereits im August haben die hessischen Richter entschieden, dass ein solcher Anspruch im deutschen Zivilrecht nicht vorgesehen und diesem wesensfremd sei.

Tiere sind laut Gesetz zwar Lebewesen, sie seien dem Menschen aber nicht gleichgestellt, befand das Amtsgericht (AG). Deshalb stehe einem Hundehalter kein Schmerzensgeldanspruch für die bei der Fell- und Pfotenpflege erlittenen Schmerzen und Ängste seines Hundes in einem Hundesalon zu (Beschl. v. 18.08.2011, Az: 93 C 2691/11).

In dem Fall hatten sich der Besitzer eines Hundesalons und ein Kunde gestritten. Weil der Hund des Kunden fünf auf dem Salonboden verteilte fabrikneue Hundedecken mit Urin verschmutzt hatte, wollte der Inhaber Schadenersatz. Diesem Schadenersatzanspruch hielt der Hundehalter nicht nur ein erhebliches Mitverschulden des Klägers entgegen, sondern auch einen Schmerzensgeldanspruch seines Neufundländers.

Den Einwand des Mitverschuldens fanden die Richter überzeugend, den geltend gemachten Schmerzensgeldanspruch nicht. Die Forderung des Inhabers kürzten sie um 25 Prozent, da dieser durch das Auslegen der Hundedecken auf dem Boden den Schaden zumindest begünstigt habe.

dpa/tko/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

OLG Koblenz: Reiseveranstalter haftet für Hundeangriff

LG Coburg zum angeleinten Hund: Halter haftet auch für Bellen und Knurren

Tierprozesse im Mittelalter: In der Strafsache gegen Hund, Katze, Maikäfer

Zitiervorschlag

AG Wiesbaden: Hunde erhalten kein Schmerzengeld . In: Legal Tribune Online, 13.12.2011 , https://www.lto.de/persistent/a_id/5088/ (abgerufen am: 26.05.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
As­so­cia­te (w/m) Ver­ga­be­recht, Com­pe­ti­ti­on, EU & Tra­de, (min­des­tens 2-3 Jah­re Be­ruf­s­er­fah­rung)

Taylor Wessing, Düs­sel­dorf und 2 wei­te­re

Rechts­an­wäl­te w/m Schieds­ge­richts­bar­keit | Pro­zess­füh­rung

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düs­sel­dorf

RECHTS­AN­WÄL­TE (M/W/D) für den Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Clifford Chance, Düs­sel­dorf

Di­rec­tor Le­gal & Bu­si­ness Af­fairs

Goodlive AG, Ber­lin

Rechts­an­wäl­te (m/w) | Part­ner/Of Coun­sel (m/w) | Steu­er­be­ra­ter (m/w)

MEYER-KÖRING Rechtsanwälte | Steuerberater, Bonn

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Pa­tent Li­ti­ga­ti­on

Bird & Bird LLP, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt (m/w) - Ban­king & Fi­nan­ce

Watson Farley & Williams LLP, Ham­burg und 2 wei­te­re

Re­fe­rent(in) für Ar­beits- und So­zial­recht

Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen e.V., Of­fen­bach am Main

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt im Be­reich Ar­beits­recht

REDEKER SELLNER DAHS, Bonn

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt/Voll­ju­rist (m/w) mit Schwer­punkt "Ver­trags und Tech­nik­recht"
Ju­nior­Re­fe­rent (w/m)  Pro­gram­m­un­ter­stüt­zung
Voll­ju­rist mit Schwer­punkt IT­Recht (m/w)
Scha­den­re­gu­lie­rer (m/w) Per­so­nen­scha­den
Pa­ten­t­an­walts­kan­di­dat/Pa­ten­t­an­walts­kan­di­da­tin mit den Fach­rich­tun­gen Phy­sik, ETech­nik, In­for­ma­tik, Ma­the­ma­tik oder Ma­schi­nen­bau
Sach­be­ar­bei­te­rin / Sach­be­ar­bei­ter mit dem Schwer­punkt Öf­f­ent­li­ches Ver­ga­be­we­sen
Sach­be­ar­bei­ter (m/w) für die Ab­tei­lung Aus­län­der­an­ge­le­gen­hei­ten beim Amt für In­te­g­ra­ti­on und Mi­g­ra­ti­on