LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Rentner als "alten Sack" beschimpft: 25.000 Euro Geld­strafe für Tim Wiese

04.07.2019

Nachdem der frühere Fußballprofi Tim Wiese seinen Lamborghini auf einem Behindertenparkplatz abgestellt hatte, beschimpfte er einen gehbehinderten Rentner als "alten Sack". Dafür muss er nun 25.000 Euro zahlen, entschied ein Gericht.

Das Bremer Amtsgericht (AG) hat den früheren Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese wegen Beleidigung eines gehbehinderten Rentners zu einer Geldstrafe von 25 Tagesätzen zu je 1.000 Euro verurteilt, wie am Donnerstag bekannt wurde (Urt. v. 04.07.2019, Az. 84 Cs 660 Js 29321/18).

Der frühere Torwart, der sich nach seiner Fußballkarriere unter dem Künstlernamen Tim "The Machine" Wiese als Wrestler probierte, stellte vergangenes Jahr seinen Lamborghini unberechtigt auf einem Behindertenparkplatz ab. Daraufhin kam es zum Streit mit dem Rentner, der wegen des geparkten Sportwagens nicht in sein Auto einsteigen konnte. Im Gesprächsverlauf bezeichnete Wiese den Mann als "alten Sack" beziehungsweise "müden Sack".

Für diese Entgleisung muss Wiese nun 25.000 Euro zahlen. Welche der beiden Äußerungen genau fielen, sei zwar nicht mehr festzustellen gewesen, so das Gericht. Für die Entscheidungsfindung des Gerichts war das aber offenbar auch nicht mehr maßgeblich.

dpa/tik/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Rentner als "alten Sack" beschimpft: 25.000 Euro Geldstrafe für Tim Wiese . In: Legal Tribune Online, 04.07.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/36287/ (abgerufen am: 17.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag