LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Ungewöhnliche Auszeichnung für einen Justizminister: Heiko Maas ist Best Dressed Man 2016

14.01.2016

Das Männermagazin GQ hat Bundesjustizminister Heiko Maas zum bestangezogenen Mann 2016 gewählt. Damit steht endlich ein Jurist an der Spitze der Mode-Nahrungskette.

Mode ist in der Juristerei immer wieder Thema. Allzu oft allerdings sagt man den Juristen eher Uniformismus nach als guten Geschmack. Dass es auch anders geht, zeigt jetzt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD): Das Männermagazin GQ hat ihn zum bestangezogenen Mann 2016 gewählt.

Die GQ-Redaktion will mit dem Titel Maas' perfekt sitzende Anzüge und seine smarten Auftritte honorieren - und hofft, dass sein Beispiel bald im Bundestag Schule macht. Maas ist nach Meinung von GQ damit besser gekleidet als jede andere illustre Person der deutschen Öffentlichkeit. In der Liste der Top 10 befinden sich unter anderem Schauspieler, Künstler und Sportler.

acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Ungewöhnliche Auszeichnung für einen Justizminister: Heiko Maas ist Best Dressed Man 2016 . In: Legal Tribune Online, 14.01.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18138/ (abgerufen am: 20.08.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 14.01.2016 16:30, Iudex non+calculat...

    Politisich liege ich gewiss nicht auf einer Wellenlänge mit diesem Herrn, aber eines muss man ihm lassen: Er ist ein absoluter Styler und hat die Auszeichnung verdient.

    Mit "smarten Auftritten" ist hoffentlich nicht gemeint, dass seine Aussagen irgendewie smart seien....

  • 14.01.2016 22:31, UKB

    Dieser Mann trägt nicht selten zu einem Sakko eine Jeans.Für Sozialdemokraten ein Must ,um nicht zu seriös zu wirken. Dies sagt alles zu dieser Wahl. Der Mann ist politisch und natürlich von seinem Outfit her ein Leichtgewicht ,der in die saarländische Provinz zurückgehen sollte.

  • 17.01.2016 10:04, Chris

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser ungewöhnlichen Wahl. Er ist daneben - neben Nahles und Steinmeier - einer der wenigen Aktivposten dieser Bundesregierung. Das muss man auch mal feststellen.

    • 18.01.2016 11:36, Haha

      ... wobei bei derartigen Aktivposten mehr Passivität zu wünschen wäre.

  • 18.01.2016 11:26, Lionel Hutz

    Warum muss man denn solche Meldungen immer mit Bildern illustrieren, für die er nie einen Preis kriegen würde. Was er da trägt (skinny lapels, ton-in-ton-in-ton) sieht man kaum an ihm (oder das Foto ist uralt) und sicher nicht der Grund für den Preis.