Wenn der Chef nervt: Drei Tipps für den Umgang mit schwie­rigen Vor­ge­setzten

von Ass. jur. Carmen Schön

13.10.2015

2/4 Das Alphatier

© ArtFamily - fotolia.com

Merkmale: charismatisch, emotional, anspruchsvoll und voller Energie – oft sind es die Rainmaker einer Kanzlei

Typische Situation: In einer Besprechung wird der Anwalt emotional, im schlimmsten Falle ausfallend und laut, "schlägt" dem Associate das Gutachten oder einen Schriftsatz "um die Ohren". Der Associate beginnt sich zu verteidigen oder versucht eine sachliche Diskussion zu beginnen.

So machen Sie es richtig: Halten Sie den Wutausbruch – letztlich ist es eine Entladung von Emotionen – schweigend aus. Dabei sollten Sie in Kontakt bleiben, indem Sie dem Partner aufmerksam zuhören, hin und wieder nicken. Sobald die Emotionen verraucht sind, zeigen Sie Selbstbewusstsein und gehen in den Konflikt.

Ausnahme: Wenn das Verhalten Ihres Vorgesetzten persönlich beleidigend wird, dürfen Sie sich auch als Associate zurückziehen und den Kontakt vorübergehend beenden.

Typologie: Auf den ersten Blick möchte man glauben, dass Alphatiere sich gerne mit devoten Mitarbeitern umgeben. Aber das Gegenteil ist der Fall: Die manchmal aufbrausenden Charismatiker mögen Menschen, die Profil zeigen und sich nicht von ihnen einschüchtern lassen. Daher ist es bei einem solchen Vorgesetzten wichtig, in Diskussionen auch kontroverse Positionen einzunehmen sowie Konflikte anzunehmen und auszuhalten.

Der Umgang mit einem solchen Vorgesetzten ist herausfordernd, aber es kann helfen, wenn Sie das "Alphatier" aus einem anderen Blickwinkel betrachten: Oft wirken diese Menschen  stark, doch in Wirklichkeit sind es meist sehr verletzliche Typen. Denn durch ihre emotionalen Ausbrüche geben sie viel von sich preis. Und es ist letztlich im Berufsleben eine Schwäche, wenn man seine Gefühle nicht im Griff hat.

Zitiervorschlag

Carmen Schön, Wenn der Chef nervt: Drei Tipps für den Umgang mit schwierigen Vorgesetzten . In: Legal Tribune Online, 13.10.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17173/ (abgerufen am: 17.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag