VCvF vermeldet Rückzug: Thomas Geisel gibt für BSW Anwalt­stä­tig­keit auf

31.01.2024

Der ehemalige Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel tritt für das 'Bündnis Sahra Wagenknecht' bei der kommenden Europawahl an. Der Kanzlei Vogt Calderón von Fragstein wird er künftig nicht mehr als Partner angehören.

Thomas Geisel wird ab Februar nicht mehr als Anwalt für Vogt Calderón von Fragstein (VCvF) arbeiten. Der frühere Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf hatte sich der Wirtschaftskanzlei im August 2021 als Partner angeschlossen. Schwerpunkt seiner Tätigkeit war das Projektgeschäft, insbesondere in den Bereichen Energiewirtschaft und Immobilien.

Nach gut zwei Jahren kehrt Geisel in die Politik zurück und wird die neu gegründete Partei 'Bündnis Sahra Wagenknecht' als einer der Spitzenkandidaten in die Europawahl am 9. Juni dieses Jahres führen. Der Wahlkampf werde ihm keine Zeit lassen, weiter als Rechtsanwalt zu arbeiten, lässt sich Geisel in einer Mitteilung von VCvF zitieren. Er habe daher um eine Beendigung seiner Tätigkeit gebeten. 

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

VCvF vermeldet Rückzug: Thomas Geisel gibt für BSW Anwaltstätigkeit auf . In: Legal Tribune Online, 31.01.2024 , https://www.lto.de/persistent/a_id/53764/ (abgerufen am: 22.06.2024 )

Infos zum Zitiervorschlag
Jetzt Pushnachrichten aktivieren

Pushverwaltung

Sie haben die Pushnachrichten abonniert.
Durch zusätzliche Filter können Sie Ihr Pushabo einschränken.

Filter öffnen
Rubriken
oder
Rechtsgebiete
Abbestellen