Schalast: Ener­gie­rechts­team ver­stärkt Ham­burger Standort

02.06.2021

Schalast holt sich ein Duo von Becker Büttner Held: Janka Schwaibold ist bereits als Partnerin eingestiegen, Victoria Boss wechselt zum Juli als Counsel.

Das Hamburger Büro von Schalast bekommt doppelte Verstärkung von Becker Büttner Held (BBH): Zum Juni kam Janka Schwaibold (43) als Partnerin, ihre langjährige Kollegin Victoria Boss (39) wird zum Juli als Counsel einsteigen. Schwaibold und Boss arbeiten schon seit fünf Jahren eng zusammen.

Die beiden Anwältinnen beraten vor allem Energieversorgungsunternehmen in den Bereichen Strom, Gas und Wärme. Sie führen Verfahren vor Gerichten, Regulierungsbehörden sowie Schlichtungsstellen und unterstützen Verbände bei Stellungnahmen in Gesetzgebungs- und Regulierungsverfahren. Außerdem begleiten sie energiewirtschaftliche Infrastrukturprojekte.

Schwaibold begann ihre Karriere im März 2007 bei BBH, zuletzt war sie Partner-Counsel. Boss arbeitete zunächst bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein als Referentin für Energierecht. Nach einer zweijährigen Tätigkeit bei einem energiewirtschaftlich orientierten Beratungsunternehmen stieg sie 2015 als Rechtsanwältin bei BBH in Hamburg ein.

Beratung zur Regulierung von Netzindustrien

Schwaibold und Boss sollen bei Schalast im Bereich Communications & Infrastructure beraten, der von Dr. Georg Berger geleitet wird. Am Hamburger Standort von Schalast laufen mit den Neuzugängen Beratungskompetenzen regulierter Netzindustrien zusammen. Auch der Hamburger Banking & Finance-Partner, Dr. Roland Arlt, hat einen Tätigkeitsschwerpunkt bei der Begleitung von Transaktionen im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Dr. Georg Berger, Leiter des Hamburger Standortes und der Praxisgruppe Communications & Infrastructure sagt, die Kanzlei berate bisher im Energierecht vor allem an der Schnittstelle zu Kartellrecht/Regulierung und M&A. Mit den Neuzugängen könne sie noch umfassender Energieversorgungsthemen in einem sich stark verändernden Markt unterstützen. Außerdem habe die Sozietät gemeinsam mit der LegalTech-Kanzlei Clarius.Legal ein Angebot für alle Netzindustrien geschaffen, mit dem sie Rechtsabteilungen technologie-gestützte und standardisierte Leistungen anbiete. Im Juli 2017 hatte Schalast die Mehrheit an Clarius.Legal übernommen.

Erst zum Jahreswechsel hatte Schalast die Büros in Düsseldorf und Stuttgart eröffnet und ist jetzt an fünf deutschen Standorten vertreten. In Hamburg arbeiten mit den beiden Neuzugängen dann zwölf Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Zu Beginn des Jahres 2021 war unter anderem ein Team um den Steuerrechtler Dr. Oliver von Schweinitz von LPA-GGV zu Schalast gewechselt, zudem kamen der Arbeitsrechtler Dr. Christoph Ties und der Gesellschaftsrechtler Dr. Markus Schuback.

fkr/LTO-Redaktion

 

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Schalast: Energierechtsteam verstärkt Hamburger Standort . In: Legal Tribune Online, 02.06.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45093/ (abgerufen am: 19.09.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag