Redeker Sellner Dahs: Höheres Ein­s­tiegs­ge­halt und neues Kar­rie­re­mo­dell

12.03.2018

Redeker Sellner Dahs hebt das Gehalt für Berufseinsteiger an. Wer bei der Kanzlei anfängt, erhält künftig ein Jahresgehalt von 85.000 Euro. Zudem wurde ein neues Karrieremodell eingeführt.

Die Berufseinsteiger bei Redeker Sellner Dahs starten als Associates mit einem Gehalt von 85.000 Euro pro Jahr. Bislang lag das Einstiegsgehalt bei 78.000 Euro. Nach zwei bis drei Jahren rücken die Anwälte in den Status des Senior Associate auf, eine nächste Karriere- und Gehaltsstufe mit Bonuskomponente.

Nach weiteren drei Jahren und weiteren Gehaltssteigerungen werden die Senior Associates zu Counsel. Diese Karrierestufe entspricht sozietätsintern einem "Junior Partner". Nach insgesamt sieben bis acht Jahren wird dann entschieden, ob die Anwälte in die Partnerschaft aufgenommen werden. Wer nicht Partner wird, kann als Counsel dauerhaft in der Kanzlei bleiben.

Mit dem neuen Karrieremodell verkürze Redeker die Karrierestufen, sagt Dr. Andreas Rosenfeld, der im Managementausschuss für Nachwuchs und Personal zuständig ist. Die Associates sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Ziele schneller zu erreichen, zudem wolle man ihre Verantwortung in der Mandatsarbeit sichtbarer machen. 

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Redeker Sellner Dahs: Höheres Einstiegsgehalt und neues Karrieremodell . In: Legal Tribune Online, 12.03.2018 , http://www.lto.de/persistent/a_id/27467/ (abgerufen am: 18.02.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Rechts­an­wäl­te (m/w/d) für den Be­reich BAN­KING & FI­NAN­CE

Schalast, Ham­burg und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w/d) Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht (Schwer­punkt Um­welt, Pla­nung und Re­gu­lie­rung)

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düs­sel­dorf

Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (m/w/d) für das Pro­dukt­ma­na­ge­ment Fa­ch­in­for­ma­tio­nen Wirt­schafts­recht

Wolters Kluwer, Hürth

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter und Re­fe­ren­da­re (m/w/div.) für den Be­reich M&A

Oppenhoff & Partner, Frank­furt/M.

Rechts­an­wäl­te w/m/d Ge­sell­schafts­recht & Han­dels­recht

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düs­sel­dorf

Stu­den­ti­sche Aus­hil­fen / Werk­stu­den­ten (m/w/d) für das Lek­to­rat im Be­reich Zi­vil­recht, Straf­recht, Wirt­schafts­recht, Öf­f­ent­li­ches Recht oder Bau­recht

Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth

Rechts­an­walt ( m/w/d ) für den Be­reich Li­ti­ga­ti­on / Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on

Arnold & Porter, Frank­furt/M.

Syn­di­kus­rechts­an­walt / Le­gal Coun­sel (m/w/d)

Olympus Europa SE & Co. KG, Ham­burg

Rechts­an­wäl­te (w/m/d) Pro­zess­füh­rung

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Ham­burg

Rechts­an­wäl­te / Rechts­an­wäl­tin­nen In­ter­na­tio­na­les Han­dels­recht / All­ge­mei­nes Ver­trags­recht

Lambsdorff Rechtsanwälte, Ber­lin

Neueste Stellenangebote
Re­fe­ren­dar (w/m) Ban­ken, Ver­si­che­rungs und In­vest­ment­recht
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Nach­fol­ge­be­ra­tung & Stif­tun­gen
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) En­er­gie­recht
Rechts­an­walt (m/w/d) Bau, An­la­gen­bau und In­fra­struk­tur­pro­jek­te
Ju­rist (m/w/d) mit Schwer­punkt Com­p­li­an­ce und Ver­trags­recht
Rechts­an­walt / Voll­ju­rist (m/w) Me­di­zin­recht
Steu­er­fach­an­ge­s­tell­ter / Steu­e­ras­sis­tent (m/w/d)