YPOG: N26 wird mit YPOG zur Akti­en­ge­sell­schaft

09.11.2022

Die Neobank N26 wechselt ihre Rechtsform. Aus der GmbH wird eine AG. YPOG berät das Unternehmen.

Mit dem Ziel, die unternehmerische Flexibilität zu steigern und die Voraussetzungen für eine zukünftige Umwandlung in eine Europäische Gesellschaft zu schaffen, hat N26 einen Rechtsformwechsel vollzogen.

Das Unternehmen, das bislang als GmbH firmierte, wird zu einer deutschen Aktiengesellschaft. Die Mitglieder des künftigen Aufsichtsrates sind bereits bestellt: Marcus W. Mosen, Jörg Gerbig, Dr. Barbara Roth, Dr. Julian Deutz und Dr. Robert Kilian bilden das Kontrollgremium.

Martin SchaperYPOG begleitet N26 bei der Vorbereitung und Umsetzung des Rechtsformwechsels. Das Team berät sowohl zu steuerlichen, als auch zu gesellschaftsrechtlichen Aspekten.

Die Federführung liegt bei Dr. Martin Schaper. Schaper hatte zuletzt auch an der Beratung von Delivery Hero im Zuge einer Mehrheitsbeteiligung an Glovo mitgewirkt.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

YPOG für N26:

Dr. Martin Schaper (Partner, Lead, Transactions/Corporate)

Pia Meven (Associate, Transactions/Corporate)

Dr. Malte Bergmann (Partner, Tax/Transactions)

Lukas Schmitt (Associate, Tax/Transactions/Fintech/DLT)

Rosa Wizisla (Associate, Transactions/Corporate)

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

YPOG: N26 wird mit YPOG zur Aktiengesellschaft . In: Legal Tribune Online, 09.11.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/50116/ (abgerufen am: 04.02.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag