Osborne Clarke / Lacore: Accel Partners investiert erstmals in Deutschland

12.12.2014

Der Venture-Capital-Investor Accel Partners hat sich mit fünf Millionen Euro an einer sogenannten Series A Finanzierungsrunde für das Start-up Medigo beteiligt. Osborne Clarke hat Accel Partners dabei beraten, die Berliner Kanzlei Lacore war für Medigo tätig.

Nicolas Gabrysch

Medigo betreibt eine Plattform für Medizinreisen. Dabei bietet Medigo seinen Kunden die Suche nach Behandlungsmöglichkeiten, den Vergleich zwischen Angeboten und die Koordination der Behandlung. 400 Krankenhäuser in 18 Ländern gehören bereits zum Netzwerk von Medigo, 1.500 Patienten aus insgesamt 88 Staaten haben nach Unternehmensangaben schon über Medigo gebucht. Dabei sollen bis zu 80 Prozent der Behandlungskosten eingespart werden.

Accel Partners investiert seit über 30 Jahren in innovative IT-Unternehmen, unter anderem bereits in Facebook, Kayak oder Spotify. Es ist das erste Mal, dass Accel Partners in Deutschland investiert.

Sowohl Osborne Clarke als auch Lacore sind bekannt für ihre Beratung von Investoren und jungen Unternehmen in der Start-up-Szene.

Beteiligte Personen

Osborne Clarke für Accel Partners

Nicolas Gabrysch, Corporate, Partner

Christian Musfeldt, Corporate

Till-Manuel Saur, Corporate

Lisa Jentschura, IT-Recht

Jan Hellenbrand, IP

Daniel Stein, Vertriebsrecht

 

Lacore für Medigo

André Eggert, Berlin

Dr. Ingo Schneider, Berlin

Katrin Mühlstädt, Berlin

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Osborne Clarke/Lacore

Zitiervorschlag

Osborne Clarke / Lacore: Accel Partners investiert erstmals in Deutschland . In: Legal Tribune Online, 12.12.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14095/ (abgerufen am: 01.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag