Osborne Clarke / Pöllath / Gleiss / Gütt Olk Feldhaus: Neue Finanzierungsrunde für Windeln.de

21.01.2015

Der auf Babyprodukte spezialisierte Onlinehändler windeln.de hat über 45 Millionen Euro von Investoren eingeworben. An der neuen Finanzierungsrunde beteiligten sich Goldman Sachs, die Deutsche Bank, DN Capital, MCI Management und 360 Capital Partners. Osborne Clarke, Gleiss Lutz und Pöllath + Partners waren für die Investoren tätig, Gütt Olk Feldhaus hat das Unternehmen beraten.

Christian Musfeldt

Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen die Produktpalette erweitern und das Geschäft neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auf andere Länder ausdehnen.

Windeln.de wurde im Oktober 2010 gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter. Die Umsätze haben sich im vergangenen Jahr auf rund 130 Millionen Euro nahezu verdoppelt.

Gütt Olk Feldhaus hat das Unternehmen bereits bei vorangegangenen Finanzierungsrunden beraten.
Auch Osborne Clarke hat die Investoren MCI und 360 Capital Partners schon zuvor unter anderem im Zusammenhang mit Windeln.de betreut. DN Capital und die Deutsche Bank Fonds zählen zu langjährigen Mandanten von P+P Pöllath + Partners. Die Kanzlei hatte die Investoren ebenfalls bei den vorherigen Finanzierungsrunden von Windeln.de schon begleitet.

Beteiligte Personen

Osborne Clarke für MCI und 360 Capital Partners

Christian Musfeldt

Till-Manuel Saur

 

P+P Pöllath + Partners für die Fonds der Deutschen Bank Fonds sowie DN Capital

Christian Tönies, Federführung, Partner

Sebastian Gerlinger, Associate

 

Gleiss Lutz für Goldman Sachs

 

Gütt Olk Feldhaus für Windeln.de

Attila Oldag, Federführung, Partner, M&A

Dr. Sebastian Olk, Federführung, Partner, M&A

Dr. Daniel Holzmann, Senior Associate

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Osborne Clarke/Pöllath+Partners/Gütt Olk Feldhaus

Zitiervorschlag

Osborne Clarke / Pöllath / Gleiss / Gütt Olk Feldhaus: Neue Finanzierungsrunde für Windeln.de . In: Legal Tribune Online, 21.01.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14430/ (abgerufen am: 01.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag