Neuwerk / DLA Piper: EPH kauft Ham­burger Pro­jekt­ent­wick­lung

24.08.2016

Der Projektentwickler DWI verkauft die Alte Oberpostdirektion in Hamburg an den Investor EPH. Die Hamburger Kanzlei Neuwerk und DLA Piper beraten rechtlich bei der Transaktion.

Die Eastern Property Holdings (EPH) erwirbt 94 Prozent der Anteile an dem Büro- und Einzelhandelsprojekt "Work Life Center" im Wege eines Share Deals. Für das Vorhaben wird die Alte Oberpostdirektion nahe der Oper und dem Botanischen Garten zu einem gemischt genutzten Gebäude mit Büros, Einzelhandel sowie Fitnessstudio umgestaltet. Der Vollzug der Transaktion wird nach Fertigstellung des Bauvorhabens Ende 2017 erfolgen.

Die DWI-Gruppe ist ein großer Hamburger Projektentwickler, der in der Vergangenheit bei Immobilientransaktionen regelmäßig von den Anwälten von Neuwerk beraten wurde. Die Kanzlei selbst ist erst zum Januar dieses Jahres entstanden, zu den Gründungspartnern gehören Anwälte von Freshfields und Roxin.

Die in der Schweiz börsennotierte EPH war bislang vor allem in Russland tätig und hat erst vor wenigen Wochen erstmals in Deutschland investiert: Sie erwarb das Stuttgarter "CityGate".

Beteiligte Personen

Neuwerk für DWI:

Dr. Claudia Jehle, Federführung, Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg

Kirsten Seeger, Gesellschaftsrecht, Hamburg

 

DLA Piper für EPH (laut Marktinformationen):

Dr. Carsten Loll, Real Estate, Partner, München

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Neuwerk

Zitiervorschlag

Neuwerk / DLA Piper: EPH kauft Hamburger Projektentwicklung . In: Legal Tribune Online, 24.08.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20372/ (abgerufen am: 17.10.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar