Zusammenschluss: Arnecke Sibeth und Dabel­stein & Pas­sehl fusio­nieren

07.12.2017

Die beiden mittelständischen Kanzleien Arnecke Sibeth und Dabelstein & Passehl wollen fusionieren. Der Zusammenschluss wurde am 30. November beschlossen und soll zum Jahresbeginn vollzogen werden.

Die Sozietät, die künftig unter Arnecke Sibeth Dabelstein firmiert, wird mit Standorten in Frankfurt, München, Berlin und Hamburg sowie in Leer und Dresden vertreten sein. Sie hat rund 150 Berufsträger, darunter 44 Equity-Partner, und wird damit zu den größten mittelständischen Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland zählen.

Die neue Einheit wird von drei geschäftsführenden Partner geleitet werden: Dr. Marco Remiorz, aktuell stellvertretender Managing Partner bei Dabelstein & Passehl, sowie Dr. Wolfgang Scholl und Dr. Maximilian Gutsche. Die beiden sind derzeit Managing Partner von Arnecke Sibeth.

Dabelstein & Passehl wurde vor 80 Jahren gegründet und gilt als eine der bekanntesten Kanzleien für das Maritime Wirtschaftsrecht und das Transport- und Logistikrecht in Deutschland. In Hamburg und Leer arbeiten 29 Berufsträger für die Sozietät, darunter acht Partner.

Bei Arnecke Sibeth arbeiten 35 Partner und rund 100 Berufsträger. Die breit aufgestellte Kanzlei entstand im Jahr 2015 durch den Zusammenschluss von Sibeth und Arnecke Siebold.

Für Dabelstein & Passehl sei vor allem die strategische Ergänzung im Bereich der maritimen Wirtschaft sowie im Transport- und Logistikbereich ausschlaggebend für das Ja zur Fusion gewesen, sagt Dr. Jan Dreyer, Managing Partner der Sozietät. Auch Arnecke Sibeth erwartet für die ohnehin schon starke Praxisgruppe im Bereich Aviation, Transport und Logistik weiteren Aufwind. Durch die Fusion werde die Kanzlei zum größten Anbieter von Anwaltsdienstleistungen im Bereich Transport, Logistik, maritime Wirtschaft und Luftverkehr in Deutschland, meint Managing Partner Wolfgang Scholl.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Zusammenschluss: Arnecke Sibeth und Dabelstein & Passehl fusionieren . In: Legal Tribune Online, 07.12.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/25901/ (abgerufen am: 21.10.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar