LTO-Umfrage zum Recruiting von Juristen: An diesen Kenn­zahlen müssen sich Arbeit­geber messen

von Christian Dülpers

11.02.2020

Klicken für größere Ansicht

 

Die meistgenutzten Bewerbungswege

Die Bewerbung per Post hat fast vollständig ausgedient. Am häufigsten wird der von Bewerbern favorisierte Weg per E-Mail genutzt. Das von Kandidaten ungeliebte Online-Formular steht auf Platz zwei und kommt vor allem bei größeren Arbeitgebern zum Einsatz. Dabei entsteht hier Verlustpotenziel: Laut einer Studie der Universität Bamberg nutzen zwölf Prozent der Bewerber Online-Formulare des Arbeitgebers aus Prinzip nicht und sechs weitere Prozent sehen komplett von einer Bewerbung ab, wenn sie ein solches ausfüllen sollen.

Im Gegensatz zu den Online-Formularen ist die One-Klick-Bewerbung für Kandidaten äußerst bequem und bietet ihnen insbesondere bei der Jobsuche per Smartphone Vorteile. Bei dieser Lösung haben die Kandidaten einen Lebenslauf bei einem Online-Stellenmarkt angelegt und können ihn mit einem Klick dem Arbeitgeber übermitteln. Starke 19 Prozent erreicht die One-Klick-Bewerbung, wovon vor allem größere Arbeitgeber profitieren, während nur sieben Prozent der kleineren Einheiten angeben, darüber relevant viele Bewerbungen zu erhalten. 

Zitiervorschlag

LTO-Umfrage zum Recruiting von Juristen: An diesen Kennzahlen müssen sich Arbeitgeber messen . In: Legal Tribune Online, 11.02.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/40215/ (abgerufen am: 19.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag