Goodwin: Wei­terer Ausbau der Invest­ment­fonds-Praxis

18.05.2021

Goodwin holt sich erneut Verstärkung für den Frankfurter Standort: Sebastian Bruchwitz kommt als Partner von Dechert.

Sebastian Bruchwitz

Goodwin hat einen weiteren Partnerzugang für seine neue Investmentfonds-Praxis in Frankfurt zu verzeichnen. Der 46-jährige Sebastian Bruchwitz wechselt von Dechert, wo er National Partner war. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels steht noch nicht fest.

Bruchwitz berät Sponsoren und institutionelle Investoren, einschließlich Finanzinvestoren, Finanzinstitute, Versicherungen sowie andere Pensionseinrichtungen, bei der Strukturierung, der Gründung und dem Vertrieb von alternativen Investmentfonds. Er wird regelmäßig für Investoren in alternativen Anlageklassen tätig, einschließlich Immobilien, Private Equity und Debt, Infrastruktur und erneuerbare Energien.

Bruchwitz begann seine Karriere im Jahre 2005 bei Freshfields Bruckhaus Deringer. Weitere Stationen waren Tätigkeiten bei White & Case und Linklaters, bevor er erst im Februar 2020 als National Partner zu Dechert wechselte.

Goodwin hatte erst im Januar 2021 eine deutsche Investmentfondspraxis gegründet und hierfür Dr. Joachim Kayser ebenfalls von Dechert geholt, der hierzulande die Praxisgruppe für Fondsstrukturierung aufbauen soll.

Mit Bruchwitz und Kayser sind in der Frankfurter Investmentfondspraxis dann zwei Partner tätig. Darüber hinaus soll das Team nach Angaben der Kanzlei demnächst auf sechs Anwältinnen und Anwälte wachsen.

Goodwin hat das Büro in Frankfurt im Jahr 2016 eröffnet. Inzwischen arbeiten dort knapp 30 Berufsträger, darunter mit dem Neuzugang sieben Partner.

fkr/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Goodwin: Weiterer Ausbau der Investmentfonds-Praxis . In: Legal Tribune Online, 18.05.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/44986/ (abgerufen am: 04.12.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag