LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Görg: Zugang für die M&A-Praxis

31.07.2017

Görg baut zum 1. August mit Paul Caesar Rode den Bereich M&A weiter aus. Rode verstärkt das Team als Assoziierter Partner am Hamburger Standort der Kanzlei.

Paul Caesar Rode

Der gebürtige Hamburger kehrt damit nach siebenjähriger Tätigkeit bei CMS Hasche Sigle in Düsseldorf in seine Heimat zurück.

Paul Caesar Rode verfügt über Erfahrungen aus nationalen und internationalen Transaktionen, Joint Ventures und Umstrukturierungen sowie Privatisierungen und ÖPP-Projekten. Zu seinem Mandatsspektrum gehören DAX- und MDAX-, Fortune 500- und NASDAQ-100-Unternehmen.

In den letzten Jahren hat Rode u. a. E.ON bei der Neuordnung des Ruhrgas-Teilkonzerns beraten sowie einige M&A-Transaktionen in den Bereichen Energie und Automotive begleitet – darunter auch die Beratung von Mitgliedern des VW-Aufsichtsrats bei der Übernahme des operativen Porsche-Geschäfts im Jahr 2012. Er ist zudem einer der Experten mit Erfahrungen auf dem Gebiet der Europäischen Genossenschaften (SCE).

Rode folgt auf Dr. Marcus Herrmann, der im September 2016 von Morgan Lewis zu Görg Frankfurt wechselte, und auf Dr. Oliver von Rosenberg, der mit seinem Team von Freshfields Bruckhaus Deringer im November 2016 am Kölner Standort dazu stieß. Ihm folgte, ebenfalls von Freshfields Bruckhaus Deringer, im Mai 2017 Dr. Adalbert Rödding (mit Principal Associate), der das Team mit seiner umfassenden Steuerstrukturierungserfahrung komplementär verstärkte.

Der Wechsel zu Görg bedeutet für Rode eine Anknüpfung an bereits vorhandene Bande: "Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den neuen und auch alten Kollegen. Im Team von Frank Evers habe ich vor über zehn Jahren meine ersten Sporen als M&A-Anwalt verdient."

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Görg

Zitiervorschlag

Görg: Zugang für die M&A-Praxis . In: Legal Tribune Online, 31.07.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/23657/ (abgerufen am: 16.04.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag