GLNS: Ein Neu­zu­gang und drei interne Counsel-Ernen­nungen

30.01.2020

Die Münchener Kanzlei GLNS hat Jonas Schwarz als neuen Counsel von Linklaters geholt. Er ist auf die Bereiche Restrukturierung und Insolvenzrecht sowie Banking/Finance spezialisiert. Zudem beförderte die Kanzlei drei Anwälte zu Counseln.

Dr. Jonas Schwarz berät im Zusammenhang mit Unternehmenskrisen, Insolvenzszenarien und bei finanziellen Restrukturierungen. Er war vor seinem Wechsel zu GLNS lange Jahre bei Linklaters in Frankfurt tätig und gehörte dort der Praxisgruppe Restrukturierung und Insolvenz an.

GLNS kündigte an, die Bereiche Banking/Finance sowie Restrukturierung und Insolvenzrecht sukzessive weiter personell verstärken zu wollen.

Zum Jahresanfang hat die Sozietät zudem drei Anwälte in den Counsel-Status aufgenommen: Julia Klesse, die in den Bereichen M&A, Litigation und Arbitration arbeitet, Dr. Veronika Montes mit Schwerpunkten im Aktien- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Compliance sowie M&A, sowie Ferdinand Graf von Spreti, der vor allem in den Bereichen Private Equity, Gesellschaftsrecht und Compliance, Venture Capital sowie M&A tätig ist.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

GLNS: Ein Neuzugang und drei interne Counsel-Ernennungen . In: Legal Tribune Online, 30.01.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/40001/ (abgerufen am: 23.09.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag