DLA Piper: Ein neuer Partner und sieben neue Counsel

11.05.2022

DLA Piper nimmt zum 1. Mai weltweit 74 Anwältinnen und Anwälte in die Partnerschaft auf. In Deutschland werden ein Partner und sieben Counsel ernannt.

DLA Piper hat zum 1. Mai 2022 insgesamt 74 neue Partnerinnen und Partner ernannt, darunter mit Florian Bruder auch einen Partner in Deutschland. Darüber hinaus beförderte die Kanzlei sieben Anwältinnen und Anwälte deutscher Standorte zu Counseln.

Florian Bruder ist seit 2016 bei DLA Piper an den Standorten München und Frankfurt tätig und Mitglied der Praxisgruppe Finance, Projects & Restructuring mit Fokus auf Restrukturierungen und Insolvenzen.

Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung von Unternehmen und deren Geschäftsleitung, Gläubigern und Investoren bei grenzüberschreitenden außergerichtlichen und gerichtlichen Restrukturierungen, Unternehmenskäufen und Insolvenzverfahren. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Strukturierung und Risikoabschirmung (insolvenznaher) Situationen und den Sektoren Automotive/Industrial, Aviation, Hospitality und Energy.

Darüber hinaus ist Bruder Beirat der Europagruppe der ARGE Insolvenzrecht & Sanierung des Deutschen Anwaltvereins sowie Mitglied des Council von INSOL Europe, der europäischen Vereinigung von Insolvenz- und Sanierungsexperten.

Neben der Partnerernennung wurden Marx Dauth (Köln), Hanna Lütkens (München) und Tatiana Marzoli (Frankfurt) aus der Corporate-Praxisgruppe von DLA Piper in Deutschland sowie Nils Grunicke, Florian Jeske (beide Hamburg) und Georg Haberkorn (München) aus der Praxisgruppe Employment und Dr. Dominique Ferrari (Köln) aus der Praxisgruppe Litigation & Regulatory zu Counseln ernannt.

sts/LTO-Redaktion

 

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

DLA Piper: Ein neuer Partner und sieben neue Counsel . In: Legal Tribune Online, 11.05.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48410/ (abgerufen am: 03.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag