Legal Tech: Bryter nimmt die USA ins Visier

26.04.2021

Vor kurzem erst hat Bryter umgerechnet 54,5 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt, nun folgen weitere Expansionsschritte: Für das US-Geschäft ist ein Vertriebsleiter verpflichtet worden, und die Zusammenarbeit mit einer US-Kanzlei wird vertieft.

Das Tech-Unternehmen Bryter, bislang in Deutschland und Großbritannien vertreten, rüstet sich für die Eroberung des US-amerikanischen Marktes. Eine Niederlassung in den USA hat Bryter schon im vergangenen Jahr eröffnet, nun wurde mit Eugene Shim ein erfahrener Vertriebler zum Vice President of Sales ernannt. Shim soll von Boston aus das Wachstum des Unternehmens in den nordamerikanischen Märkten vorantreiben, teilt Bryter mit, und das gesamte Vertriebsteam soll bis zum Jahresende von derzeit 15 auf 65 Personen anwachsen. Shim leitete zuletzt den US-Vertrieb von Siemens Mendix, einer sogenannten Low-Code-Plattform des Siemens-Konzerns.

Die Mittel für die US-Expansion stammen aus einer 66 Millionen US-Dollar (54,5 Millionen Euro) schweren Serie-B-Finanzierungsrunde, die Bryter Anfang April abgeschlossen hat. Die Investitionsrunde wurde von der New Yorker Investmentfirma Tiger Global angeführt, zudem haben sich die bestehenden Investoren Accel, Dawn Capital, Notion Capital und Cavalry Ventures sowie Führungskräfte und Unternehmer aus dem Bereich Unternehmenssoftware beteiligt. Mit der neuerlichen Kapitalerhöhung steigt das bisher eingeworbene Kapital auf insgesamt 90 Millionen Dollar, umgerechnet sind das 74,4 Millionen Euro.

Weiter teilt Bryter mit, dass man eine Partnerschaft mit der Anwaltskanzlei Reed Smith eingegangen sei. Die Zusammenarbeit habe im vergangenen Jahr mit ersten Pilotprojekten begonnen, nun werde sie auf die gesamte Kanzlei ausgeweitet.

Mit der Plattform von Bryter können Unternehmen mit Hilfe von Software-Bausteinen Anwendungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen oder repetitiven Aufgaben selbst erstellen, ohne dass Programmierkenntnisse nötig sind. Im Fokus stehen dabei die Bereiche Recht, Personal, Einkauf, Finanzen, Steuern und Compliance. Gegründet wurde Bryter Anfang 2018 von den Juristen Michael Grupp und Dr. Micha-Manuel Bues sowie dem Unternehmer Michael Hübl.

ah/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Legal Tech: Bryter nimmt die USA ins Visier . In: Legal Tribune Online, 26.04.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/44806/ (abgerufen am: 15.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag